Jugendhandball: Gewappnet für Bundesliga-Heimdebüt

Jugendhandball : Gewappnet für Bundesliga-Heimdebüt

Jugendhandball-Oberliga: Die A-Juniorinnen des TV Aldekerk sind nicht zu bremsen: zehn Spiele – zehn Siege.

Jugendhandball-Oberliga: Die A-Juniorinnen des TV Aldekerk sind nicht zu bremsen: zehn Spiele — zehn Siege.

Sie haben bisher nicht nur jedes Spiel gewonnen, sie haben auch oftmals sehr deutlich gesiegt. In Wuppertal holen die A-Juniorinnen erneut einen klaren Sieg. Die weibliche B-Jugend hingegen konnte mit Ligaprimus Neuss nicht mithalten. Bei den Jungen siegte die B-Jugend beim TV Jahn Hiesfeld. Die C-Junioren behaupten die Tabellenspitze ohne große Probleme.

A-Juniorinnen: JSG Wuppertal — TV Aldekerk 16:41 (7:18). Die weibliche A-Jugend des ATV zeigte sich für den Bundesligaspieltag am kommenden Wochenende bestens gerüstet. Der Tabellenletzte von der Wupper hatte zu keinem Zeitpunkt nur den Hauch einer Chance. Von Beginn an spielte der Tabellenprimus aus Aldekerk seinen Streifen konsequent herunter, ließ sich auch von der hohen Führung nicht ablenken und landete den deutlichen Erfolg. Alina Grijseels spielte nach langer Krankheitspause wieder mit, die beiden eingesetzten Torleute hatten eine gute Form mit in die Halle gebracht. "Das Spiel gegen den Letzten darf man natürlich nicht überbewerten", sagt Co-Trainerin Michaela Hufschmidt. "Aber wir haben alles durchgespielt und uns für das kommende Wochenende warmgelaufen."

B-Juniorinnen: Neusser HV — TV Aldekerk 28:21 (16:10). Das Spiel in Neuss ging für die Aldekerker schon in der ersten Halbzeit verloren. Der Tabellenführer aus Neuss zeigte sich wesentlich präsenter und aggressiver als die Gäste. Bis zum 6:6 konnte der ATV noch Schritt halten, danach kippte das Spiel zugunsten der Gastgeberinnen. ATV-Trainer Nils Gehlings hatte in der Pause offenbar die richtigen Worte gefunden, denn seine Mannschaft war im zweiten Durchgang wesentlich engagierter und konnte Schritt halten. Um die Punkte mit nach Aldekerk nehmen zu können, reichte es jedoch nicht. Neuss spielte die Zeit souverän herunter und bleibt mit weißer Weste weiterhin an der Tabellenspitze. B-Junioren: TV Jahn Hiesfeld — TV Aldekerk 16:27 (6:15). Zum Abschluss des Jahres gelang der Aldekerker B-Jugend noch ein überzeugender Sieg. "Ich hoffe, dass wir diesen Schwung im neuen Jahr wieder aufnehmen können", sagt Trainer Michael Contzen-Goerts. Aus einer endlich einmal guten Abwehr heraus gestaltete der ATV das Spiel von vorneherein zu seinen Gunsten. "Und das, obwohl Maxi Tobae wegen einer im Training zugezogenen Verletzung fehlte und auch diese Gegner uns körperlich überlegen waren", sagt Contzen-Goerts.

C-Junioren: TV Aldekerk — JHC Wermelskirchen 43:20 (21:12). Auch zum Jahresabschluss gelang den C-Jugendlichen des TV Aldekerk ein klarer Erfolg. So zeigt sich Trainer Karsten Wefers, der bei diesem Spiel nicht zugegen sein konnte, sehr erfreut über die Hinrunde: "Die Tabellenführung überrascht mich schon, damit konnten wir angesichts der starken Konkurrenz nicht rechnen." Mit Blick auf das nächste Jahr ist er aber auch zugleich skeptisch, ob die Erfolgswelle nicht doch abebbt. "Die Rückrunde wird mit Sicherheit schwerer", sagt der Trainer und erläutert: "Da müssen wir jeweils auswärts bei den stärksten Teams antreten, die allesamt oben mit vertreten sind. Ich rechne nicht damit, dass wir diesen Platz an der Sonne wirklich behalten können." Gleichwohl wäre er sicher nicht traurig darüber.

(stemu)
Mehr von RP ONLINE