Gelungener Auftritt der B-Juniorinnen des TV Aldekerk

Handball : Aldekerker B-Juniorinnen hellwach zum vierten Saisonsieg

Handball-Regionalliga der B-Juniorinnen: TV Aldekerk – BTB Aachen 26:20 (15:11). Der Plan ist aufgegangen. Im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Aachen ging es für die Aldekerker Mädchen zunächs einmal darum, mit einem Sieg den Anschluss an die obere Tabellenhälfte herzustellen.

Gesagt, getan: Nach Saisonsieg Nummer vier haben die Grün-Weißen jetzt 8:8-Punkte auf ihrem Konto und dürfen sich vorsichtig nach oben orientieren.

Von Beginn an präsentierten sich die jungen Aldekerkerinnen hellwach und führten bereits nach vier Minuten mit 3:0. Gegen die bewegliche ATV-Abwehr taten sich die Gäste aus der Kaiserstadt auch in der Folgezeit schwer – beim Stand von 10:3 nach 14 Minuten deutete alles auf eine glatte Angelegenheit hin. Doch plötzliche Nachlässigkeiten in der Abwehr ließen den Gegner noch einmal herankommen. Die Gastgeberinnen fingen sich jedoch wieder und hatten das Spiel unter Kontrolle. Nach dem Wechsel steckte Aachen nie auf, beim 22:19 (43. Minute) wurde es nochmals eng, ehe der ATV mit vier Toren in Folge für die endgültige Entscheidung sorgte.

TV Aldekerk: Beutner, Kothen – Hinz (6), Lübke (1), Tebart, Nunnendorf (5), Eggeling (3), Hufer, Scher­zer (2), Trajkovic (1), Flöth (3/2), N’Dah (1), Hoffmann, Tillmann (4).

Regionalliga der C-Juniorinnen: TV Aldekerk I – TSV Bonn 38:16 (19:7); Oberliga der C-Juniorinnen: TV Aldekerk II – TS St. Tönis II 16:31 (5:15). Sieg und Niederlage hatte C-Jugendtrainer Carsten Hilsemer zu vermelden. Die zweite Mannschaft erwischte zwar einen guten Start, verlor danach aber den Faden und fand nicht mehr ins Spiel. „Trotz guter Ansätze waren wir insgesamt nicht aktiv genug, um ausreichend Gegenwehr leisten zu können“, sagte Hilsemer nachher. Wesentlich besser lief es für die Aldekerker Regionalliga-Mannschaft, die nach langer Spielpause endlich mal wieder ran durfte. Die Mädchen zeigten eine starke Partie. Gegen einen zunehmend überforderten Gegner gelangen aus einer sicheren Abwehr heraus sehenswerte Kombinationen. Für eine tolle Stimmung in der Halle sorgte die ehemalige Mannschaft von Julie Kuijs, Neuzugang aus Venlo, die den ATV lautstark anfeuerte. Die talentierte Niederländerin bedankte sich mit sechs Toren und einem sehr guten Spiel. TV Aldekerk: Kothen, Kistler – Ripkens (7), Röskes (7), König (6), Kuijs (6), Mogar (5), Hunzelder (4), Garbe (3).

Oberliga der C-Junioren: Wuppertaler SV – TV Aldekerk 23:21 (9:8). Das Tor zum 3:2 von Mats van der Kooi nach knapp acht Minuten war die erste Aldekerker Führung in dieser Partie – und es sollte sich auch um die letzte handeln. Die Mannschaft um Trainer Nico Theisejans schaffte es nicht, die gute Leistung aus der Vorwoche zu bestätigen. Im Angriff agierten die Grün-Weißen oftmals zu passiv und leisteten sich zu viele einfache Fehler. Dazu kamen noch merkwürdige Entscheidungen der Unparteiischen, die bei den Jungs für weitere Verunsicherung sorgten. „Insgesamt eine sehr ärgerliche Niederlage“, befand Theisejans.

TV Aldekerk: Delschen, Buchmüller – Welter (5), Schindler (4), Leeder (3), van der Kooi (3), Thelen (2), Maron (2), Schneider (1), Eidner (1), Kopp, Krecker, Windgens.