1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Gelderner Schwimm-Nachwuchs bei Landesmeisterschaften erfolgreich

Schwimmen : Melina Reis holt NRW-Titel im Mehrkampf

Nachwuchs des SC Delphin Geldern überzeugt bei den Landesmeisterschaten in Dortmund und Wuppertal. Dabei stellen die jüngsten Talente ihre Vielseitigkeit unter Beweis.

(him) Der Schwimm-Club Delphin Geldern hat eine neue Landesmeisterin in seinen Reihen. Melina Reis (Jahrgang 2012) krönte die Gelderner Erfolgsbilanz bei den NRW-Titelkämpfen, die jetzt im Dortmunder Südbad (Jahrgänge 2005 bis 2010) und im Wuppertaler Leistungszentrum (Jahrgänge 2003 und 2004 sowie offene Klasse) ausgetragen wurden, mit einer Goldmedaille im Brust-Mehrkampf. Ohnehin zeigten vor allem die Delphin-Talente der Jahrgänge 2011 und 2012 im „Schwimmerischen Mehrkampf“ in Wuppertal ihre Klasse. Dabei müssen die Kinder insgesamt fünf Rennen absolvieren: Über 50, 100 und 200 Meter in ihrer jeweiligen Spezialdisziplin sowie über 200 Meter Lagen und 400 Meter Freistil.

Melina Reis ließ gleich in vier Rennen ihren Konkurrentinnen keine Chance. Ihr gleichaltriger Vereinskamerad Nils Bauten belegte im Delphin-Mehrkampf Platz zwei. In dieser Disziplin sicherte sich auch die Geldernerin Caroline Stark (Jahrgang 2011) die Silbermedaille. Der SC Delphin stellte allerdings auch zwei Pechvögel: Emma Klaessen und Niklas Wilk (beide Jahrgang 2012) lagen im Freistil-Mehrkampf aussichtsreich auf Bronze-Kurs, als sie sich jeweils einen Frühstart leisteten und damit um einige Ränge zurückfielen. Charlotte Frohwerk (2012) landete im Rücken-Mehrkampf auf Platz vier. Insgesamt schraubten die Delphine in 36 von 40 Rennen ihre Bestzeiten weiter nach oben.

  • Für den DSV aktiv: Aaron Schmidt
    Starker Nachwuchs aus Neuss : NSV schwimmt für Deutschland
  • Chefarzt Dr. Kerem Bulut sieht seinen
    Änderungen am Gelderner Krankenhaus : Neuer Ärztlicher Direktor in Geldern
  • Yvonne Bergerfurth mit Florian Merz-Betz und
    Frühjahrstagung des Historischen Vereins für den Niederrhein : Des Preußenkönigs kritischer Blick auf Geldern

Bei den Meisterschaften in Dortmund erzielten Tobias Windisch (Platz sieben über 50 Meter Brust in 32,49 Sekunden) und Tami Kleuskens (Platz acht über 50 Meter Delphin in 34,14 Sekunden) die besten Gelderner Resultate. Bei den Titelkämpfen der älteren Jahrgänge in Wuppertal vertraten Lina Jonkmans, Benjamin Bauten und die 15-jährige Christina Bauten, die sich für die offene Klasse qualifiziert hatte, die Gelderner Farben. Das Trio verzeichnete bei neun Starts sieben persönliche Bestzeiten.

In sehr guten 25,17 Sekunden über 50 Meter Freistil verpasste Benjamin Bauten nur um Haaresbreite die Bronzemedaille. Jeweils Rang sechs belegte er über 50 Meter Delphin (27,22 Sekunden) und 100 Meter Freistil (56,30 Sekunden). Für Lina Jonkmans sprangen die Plätze acht, zehn und elf heraus. Christina Bauten war im hochkarätig besetzten Feld zwar chancenlos, verbesserte aber ihre Bestzeit über 50 Meter Freistil auf 28,41 Sekunden.