1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Geldern: Arminia Kapellen verstärkt sich für die neue Saison

Fußball : Arminia Kapellen verstärkt sich für die neue Saison

Der A-Ligist setzt bei seiner Kaderplanung auch auf jüngere Neuzugänge. Ein neuer Stürmer wird noch gesucht. Bislang mussten sich alle Akteure im Home Office fit halten. Trainer Marcel Lemmen und sein spielender Assistent Frank Boos bleiben an Bord.

Während alle gespannt auf ein Saisonwertung des Fußball-Verbandes Niederrhein warten, beginnt bei den Vereinen bereits die Planung für die kommende Spielzeit. Auch der A-Ligist Arminia Kapellen-Hamb ist schon aktiv. Das Team von Marcel Lemmen steht auf Platz elf und muss sich in Sachen Abstieg, ob mit Quotientenregel oder nicht, wohl keine Sorgen mehr machen. Stattdessen widmet man sich der Kaderplanung.

Drei Akteure werden fortan nicht mehr für die Arminia auflaufen. Hendrik Lackmann, Thomas van de Loo und Keeper Marvin Domagalla zieht es zum TuS Xanten, der wohl zukünftig in der Bezirksliga spielen wird. Sie suchen nochmal eine neue Herausforderung, so Lemmen. „In den vergangenen Jahren ist eine Art Umbruch endstanden. Junge Spieler kommen dazu, ältere gehen“, sagt er. Das ist auch jetzt der Fall.

Mit Simon Heekeren von der SG Veen und Michel Peters (SG Lüttingen) verstärken zwei A-Junioren den Kader. „Sie sind im Mittelfeld offensiv und defensiv einsetzbar“, so Lemmen. Mit zwei weiteren potenziellen Neuzugängen, einem Torwart und einem Abwehrspieler, befinde man sich noch in Gesprächen. Die Suche nach einem neuen Stürmer war bisher nicht erfolgreich.

  • Union Nettetals Teammnager Khaled Daftari.⇥Foto: Union
    Nettetals Teammanger über Transfers vom 1. FC Mönchengladbach : „Frank Mitschkowski war jederzeit informiert“
  • Hermann Tecklenburg plant, in der nächsten
    Fußball : Der SV Straelen hat die Lehren gezogen
  • Michael Pietersmak (Mitte) hatte mit 16
    Fußball : Der Uedemer SV wartet noch auf seine Belohnung

Im Betreuerteam bleibt alles beim Alten. Co-Spielertrainer Frank Boos wird gemeinsam mit Lemmen weiter die Geschicke leiten. Aktuell versorgen beide ihre Schützlinge mit „Challenges“, die sie zuhause durchführen können. Die Gewinner werden prämiert. „Dabei geht es beispielsweise darum, wer fünf Kilometer am schnellsten laufen kann, oder wer die meisten Liegestütze schafft“, sagt Lemmen. In Kürze will das Team sich auch wieder auf dem Platz treffen.