Fußball

Kreisliga B, Gruppe 2:

Neun Tore in einem Spiel: Zum Abschluss setzt sich SV Grieth mit 5:4 gegen Wemb durch.

SV Grieth - Germania Wemb 5:4 (3:1). Hier wurde den Zuschauern noch einmal richtig was geboten. Besonders die Hausherren gaben richtig Gas und trafen binnen kürzester Zeit dreimal, auch wenn Mariusz Jurczyk in seinem vorerst letzten Spiel für Wemb mit einem perfekt getretenen Freistoß zwischenzeitlich ausglich. "Grieth war extrem stark und klar überlegen", erkannte Wembs Coach Yüksel Taylan an. Doch auch wenn der SVG nach der Pause schnell auf 5:1 erhöhte, bewies die Germania Moral und nutzte durch Adan Guled (2) und Martin Valkysers die Räume, die die weiter offensiven Griether boten.

TSV Weeze II - SV Herongen II 1:4 (0:1). Der SV Herongen II hat gezeigt, dass er den einstelligen Tabellenplatz verdient. "Wir waren allerdings extrem ersatzgeschwächt", sagt Weezes Übungsleiter Christoph Tönnißen, der ebenso wie einige seiner Jungs nicht anwesend sein konnte. So war der Heronger Sieg letztlich verdient, auch wenn der TSV die Gäste mehrfach zum Toreschießen einlud. Auf Weezer Seite traf Philipp Cox, für Herongen Steffen Mirer, André Maesmanns, Marcel Haffmanns und Mirco Birken.

  • Gute Leistung im Tor: Sven Bartmann.
    Handball : Start-Ziel-Sieg für den TSV
  • Jungprofi Aron Seesing steht mit dem
    Jugendhandball : TSV tritt im DM-Halbfinale zunächst auswärts an
  • Christian Wilhelm spielte am Freitag mit
    Jugendhandball : TSV spielt um den Einzug ins DM-Finale

Fortuna Keppeln - SV Veert II 1:1 (1:1). Ziel erreicht und trotzdem auch der Fortuna eine Freude gemacht: Der SV Veert hat die Fortuna mit dem Remis auf Distanz gehalten und den 10. Platz damit gesichert. Auch die Hausherren durften sich freuen - Ex-Profi Paul Dickerboom, der sein letztes Spiel für Keppeln absolvierte, war es vorbehalten, den 1:1-Endstand zu erzielen. Zu Spielbeginn hatte Benjamin Neumayr die Führung für die Gäste markiert.

Uedemer SV - Viktoria Winnekendonk II 6:1 (4:0). Wenig überraschend gab es für die Viktoria beim Meister nichts zu holen. Nach einer halben Stunde sah es bei vier USV-Toren nach einem Debakel aus, doch die Viktoria fing sich. Christopher Willems erzielte das Ehrentor, danach legte Uedem immerhin noch zum halben Dutzend nach.

SG Kessel/Ho.-Ha. - Union Wetten II 8:0 (4:0). Eine gute Vorbereitung auf eine mögliche Abstiegsrelegation sieht anders aus. Die Union hat bei der Spielgemeinschaft acht Gegentore kassiert und den Hausherren damit den fünften Platz ermöglicht - der TSV Weeze II guckt damit in die Röhre.

(n-h)