1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: TSV Wachtendonk-Wankum verliert 0:2 gegen SV Sonsbeck

Fußball-Landesliga : TSV Wa.-Wa. bietet SV Sonsbeck lange Paroli

Die Mannschaft hält den Spitzenreiter beim 0:2 bis zur Schlussphase in Schach. „Es war ein typisches 0:0-Spiel“, sagt Trainer Guido Contrino.

Manchmal ist die Geschichte eines Fußballspiels schnell erzählt. Dazu zählt auch die Partie zwischen dem Landesliga-Spitzenreiter SV Sonsbeck und dem TSV Wachtendonk-Wankum.  Der Favorit setzte sich auf der Anlage des TSV mit 2:0 (0:0) durch. Für die Wachtendonker war es die erste Heimniederlage. Insgesamt war die Partie arm an Höhepunkten, da der Ball größtenteils zwischen beiden Strafräumen zirkulierte.

Dass TSV-Trainer Guido Contrino sich für die defensive Taktikvariante entschieden hatte, verwundert wenig, denn für gute Abwehrarbeit ist sein Team bekannt. Der Gast aus Sonsbeck tat sich dann auch schwer, gegen die gut eingespielte Abwehr der Wachtendonker in die gefährlichen Zonen vorzudringen. Zwar hatten die Gäste ein optisches Übergewicht, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. So war dann auch ein Freistoß in der 38. Minute, der von Jannis Pütz ausgeführt wurde und die Querlatte touchierte, schon die gefährlichste Aktion im ersten Durchgang.

Setzten die Wachtendonker vor der Pause nur einige Nadelstiche, so nahmen sie im zweiten Durchgang doch wesentlich aktiver an dieser Begegnung teil. Nach 55 Minuten gab es dann auch den ersten Eckball für den TSV, der aber nichts einbrachte. Nun sah man auch erste gefährliche Aktionen. Zunächst musste TSV-Schlussmann Joshua Claringbold außerhalb des Strafraums per Kopf klären, auf der anderen Seite hatte Eric Holz nach Zuspiel von Markus Müller eine gute Einschussmöglichkeit.

  • Trainer Guido Contrino muss am Samstag
    Fußball-Landesliga : TSV Wachtendonk-Wankum hofft auf einen Bonuspunkt gegen den Spitzenreiter
  • Luca Janßen brachte den SV Sonsbeck
    2:0-Erfolg im Nachholspiel : Der SV Sonsbeck dominiert weiter die Fußball-Landesliga
  • Jannis Pütz in der Benteler-Arena des
    Fußball-Landesliga : Erster Profivertrag für Sonsbecks Jannis Pütz

Zwölf Minuten vor dem Spielende fanden die Sonsbecker dann doch die Lücke. Luca Steffen erzielte die Führung. Etwas umstritten war der Strafstoß in der Nachspielzeit, den Jannis Pütz sicher zum 2:0 verwandelte. „Wir haben eigentlich so gut wie keine Chance zugelassen und hätten sogar durch Eric Holz in Führung gegen können. Es war lange ein 0:0-Spiel, das wir am Ende aus der Hand gegeben haben“, sagte Trainer Guido Contrino.

TSV Wachtendonk-Wankum: Claringbold – Rasch, Cox, Gubala, Barth, Holz (88. Blaszczyk), Böhm, Bongers, Müller, Lenders, Dolle