1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball-Kreisliga A: SV Sevelen gewinnt hitziges Spiel in Broekhuysen

Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : SV Sevelen gewinnt hitziges Spiel in Broekhuysen

Der Titelanwärter SVS schlägt in der Gruppe zwei das zweite Team der Sportfreunde mit 4:3. Arminia Kapellen gelingt Überraschung. GSV Geldern tritt nicht an.

Die ereignisreichste Partie des Spieltags in der Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern, Gruppe 2, stieg auf der Anlage „Op den Bökel“. Gastgeber SF Broekhuysen II musste sich dem SV Sevelen mit 3:4 (1:1) geschlagen geben.

Philipp Langer brachte die Gäste in Führung (3.), ehe Moritz Thock­ok fünf Minuten später per Strafstoß ausglich. Nach der Pause überschlugen sich die Ereignisse. Sevelen lag durch Andreas Terhoeven erneut vorne (56.), Mitspieler Michael Sibben sah für ein Foul die Rote Karte (64.). Dem Broekhuysener Luca Grootens gelang in der 64. Minute noch einmal der Ausgleich. Dann traf Langer (81.) erneut zum 3:2, Thockok (88.) glich wieder aus. Den Schlusspunkt setzte Terhoeven, der das 4:3 per Elfmeter für den SV Sevelen erzielte. Dem vorausgegangen war eine Notbremse von Max Schellenbach, der die Rote Karte (88.) sah. „Das war ein richtig gutes Spiel, in dem sich Sevelen ein bisschen cleverer angestellt hat“, sagte SFB-Coach Timo Ingenlath. Der Sevelener Co-Trainer Heiko Kuhlmann lobte die Vorstellung seines Teams: „Das haben wir überragend gelöst. Nur in der ersten Halbzeit waren wir noch nicht richtig bei der Sache.“

  • Siegfried Materborn (gelbe Hosen) belohnte sich
    Fußball-Kreispokal Kleve/Geldern : Siegfried Materborn sorgt für Überraschung
  • Ernes Tiganj ist seit 2018 Trainer
    Fußball-Kreisliga B Kleve/Geldern : Ernes Tiganj bleibt Trainer von Viktoria Goch II
  • 16.07.2018, Niedersachsen, Laatzen: Ein goldenes Kreuz
    Kreis Kleve : Lange Wartezeiten für Kirchenaustritte

Arminia Kapellen-Hamb gelang ein überraschender Sieg beim SC Auwel-Holt, dessen Negativserie sich fortsetzt. Florian Aengenheister (13.) und Co-Trainer Frank Boos (31.) trafen beim 2:0 (2:0). Letztgenannter vertrat Coach Marcel Lemmen. „Ich bin total zufrieden. In der ersten Halbzeit hätten wir sogar noch höher führen können. Nach der Pause ist Auwel-Holt angerannt. Wir haben gut verteidigt und nicht viel zugelassen“, sagte er. SC-Trainer Carsten Schaap bemängelte die Einstellung seines Teams: „Die war das große Problem. Unsere erste Halbzeit war unterste Schublade, die zweite besser. Insgesamt haben wir jedoch völlig verdient verloren“, sagte er.

Union Wetten untermauerte beim 5:1 (2:0) über den SV Herongen die Form der vorigen Wochen. Spielertrainer Christian Offermanns (11.) brachte den Gastgeber in Führung. Hendrik van Bebber (30.) erhöhte. Nach der Pause wurde es deutlich. Simon Tombergs (54.) und Dirk Peters (69., 73.) trafen ebenfalls. Dem Heronger Tobias Reijnders gelang spät der Ehrentreffer (90.).

Der GSV Geldern trat aus personellen Gründen nicht zu seinem Heimspiel gegen GW Vernum an.