Lokalsport: Fußball-Kreis sagt kompletten Spieltag ab

Lokalsport: Fußball-Kreis sagt kompletten Spieltag ab

Die Kreisliga-Kicker im Gelderland verabschieden sich in die Winterpause. Wegen des Wetters rollt der Ball erst im neuen Jahr wieder.

Bevor sich Holger Tripp gestern Abend auf den Weg nach Leverkusen machte, um in der "BayArena" den SV Werder Bremen anzufeuern, vollzog er noch eine wichtige Amtshandlung. Nach Rücksprache mit seinen Kollegen vom Fußball-Ausschuss des Kreises Kleve-Geldern (KFA) sagte der Vorsitzende erneut den kompletten Spieltag in sämtlichen Kreisligen ab. Damit steht fest: Die Amateurkicker können ab sofort die Winterpause genießen.

"Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, damit alle Beteiligten frühzeitig Planungssicherheit haben. Viele Städte und Gemeinden im Kreis haben die Rasen- und Ascheplätze bereits gesperrt. Und es hätte doch keinen Zweck gehabt, auf Teufel komm raus ein minimales Restprogramm durchzuziehen", erklärte Tripp.

  • Lokalsport : Holger Tripp lobt Fair-Play in der Relegation

Damit fällt bereits der zweite komplette Spieltag in den Kreisligen dem Winterwetter am Niederrhein zum Opfer. Doch für alle Fußballfreunde, die jetzt die "tollen Tage" gefährdet sehen, hat der KFA-Vorsitzende eine gute Nachricht: "Keine Sorge, wir haben genügend Zeit. Und an das Karnevals-Wochenende gehen wir selbstverständlich nicht ran." In Kürze wird sich Tripp mit seinen Kollegen zusammensetzen und über mögliche Nachholtermine beraten. Dabei kristallisieren sich zwei Favoriten heraus. Sehr wahrscheinlich wird ein Spieltag für Sonntag, 25. Februar angesetzt - eine Woche vor dem offiziellen Rückrundenstart in den Kreisligen. Außerdem haben die Funktionäre bereits ein Auge auf den Ostermontag (2. April) geworfen. Fußballfreunde, die dennoch nicht auf den geliebten Sonntagskick vor der Haustür verzichten wollen, kommen eventuell in der Bezirksliga, Gruppe 5, auf ihre Kosten. Ein Tipp: Der neue Kunstrasenplatz in Twisteden ist von der Platzsperre der Stadt Kevelaer ausgenommen. Und am Hartjesweg möchte Neuling DJK Twisteden unbedingt die Gelegenheit nutzen, dem souveränen Tabellenführer Fichte Lintfort ein Bein zu stellen. "Momentan können wir den Kunstrasen zwar wegen einer leichten Schneedecke nicht nutzen. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass am Sonntag gespielt wird", sagte DJK-Obmann Michael Gecks.

Auf Kunstrasen könnte am Sonntag auch das Gastspiel des FC Aldekerk beim GSV Moers ausgetragen werden (geplanter Anpfiff 15.30 Uhr). Auch der GSV Geldern (Samstag, 17 Uhr, bei Viktoria Goch) und der SV Walbeck (So., 14.15 Uhr beim FC Kleve II) sind jeweils auswärts gefordert. In jedem Fall frei haben der TSV Wa.-Wa., der SV Sevelen (siehe Infokasten) und die Sportfreunde Broekhuysen.

(RP)