1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball-Bezirksliga: FC Aldekerk siegt 4:1 gegen den TSV Weeze

Fußball-Bezirksliga : FC Aldekerk nutzt die Schlafmützigkeit des TSV Weeze

Der FCA gewinnt das Heimspiel gegen den TSV trotz eines frühen Rückstands noch deutlich mit 4:1. Ein Doppelschlag nach der Pause sorgt für die Entscheidung zugunsten des Gastgebers.

Der Auftakt ist geglückt – zumindest für den FC Aldekerk. Der Fußball-Bezirksligist schaffte am Sonntag einen 4:1 (1.1)-Heimsieg gegen den TSV Weeze. Und dabei sah es nach fünf Minuten noch überhaupt nicht nach einem Erfolg aus. Denn der erste Weezer Angriff landete gleich im Tor. Nach einem Abstoß gelangte der Ball zu Louis Pacco, der seinen beiden Bewachern entwischte und mit einem Volleyschuss zum 1:0 für den Gast traf.

Allerdings brachte der frühe Gegentreffer die Aldekerker nur kurz aus dem Tritt. „Wir haben schnell wieder versucht, unser Spiel aufzuziehen“, sagte FCA-Trainer Danny Thönes. Die ersten Gelegenheiten ließen nicht lang auf sich warten, doch mehrere scharfe Hereingaben fanden noch nicht den gewünschten Adressaten. Auf der Gegenseite verhinderte der Aldekerker Schlussmann Nicolai Petrovic nach einer halben Stunde bei einem Schuss von Louis Pacco das 0:2. Kurze Zeit später fiel das Tor dann auf der Gegenseite. Nach einem Ballgewinn schaltete der FC Aldekerk schnell um und spielte Josef Franke am Strafraum frei, der platziert zum Ausgleich traf (31.).

  • Das Derby zwischen dem TuS Kranenburg,
    Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : TSV Weeze II sorgt zum Auftakt für eine faustdicke Überraschung
  • Am ersten Spieltag ist im Kreis
    Überblick zum Saisonstart : Diese Fußballspiele müssen Sie am Wochenende im Blick haben
  • ATV-Trainerin Yvonne Fillgert war mit der
    Handball-Zweitligist erfolgreich : Frauen des TV Aldekerk entscheiden Testspiel für sich

Der TSV Weeze verschlief dann den Start in die zweite Halbzeit. Zunächst durfte Kevin Rombs nach einer Ecke von Jimmy Altgen ungehindert zur FCA-Führung einnicken (51.). Wenige Minuten später führte Jimmy Altgen einen Freistoß schnell und lang auf Niklas Hegmans aus, der zum 3:1 (54.) traf. Der Doppelschlag war der Knackpunkt in einer Partie, die Aldekerk von nun an im Griff hatte. „Wir waren dann läuferisch und spielerisch überlegen“, so Thönes.

Zwar erarbeitete sich der TSV in der Folge mehr Ballbesitz, kam aber kaum zu zwingenden Aktionen. Der FCA dagegen nutzte die sich bietenden Räume zu Kontern. Doch Niklas Hegmans und Jimmy Altgen scheiterten zunächst. Daher dauerte es bis kurz vor Schluss, ehe der eingewechselte Oliver Martens nach einer Hereingabe von Stefan Herrschaft zum 4:1-Endstand für den Gastgeber einschob (81.).

„Der Aldekerker Sieg ist verdient. Es ist unglaublich ärgerlich, dass wir die erste Viertelstunde nach der Pause verpennt haben“, sagte TSV-Trainer Sebastian Steinhauer. Zu allem Überfluss musste Abwehrspieler Christian Thomas kurz vor der Pause wohl schwer verletzt das Feld verlassen. „Wir haben uns mit dem Sieg für unsere gute Vorbereitung belohnt, einiges hat schon funktioniert“, sagte Danny Thönes, der sich darüber freute, dass es vier verschiedene Torschützen gegeben hatte.

FC Aldekerk Petrovic - Herrschaft, Ji. Altgen (81. Ja. Altgen), Irgat, Hegmans (81. Härtner), Münz (65. J. Voelkel), Rombs (68. Martens), Franke, Hermelyn, Hurtado Martinez, Wißfeld (73. Petkens).
TSV Weeze Haynitzsch - Aengenvoort, Feegers, H. Erkis (58. Dicks), Ploenes (86. Hendriks), Pacco, Valentin (74. Bauer), Feddema, Gorthmanns, Thomas (41. D. Erkis), Kassler (61. Murat).

(n-h)