Frauenfußball: SV Walbeck trifft auf die Dritte der SGS Essen

Frauenfußball : Frauenfußball: Walbeck will Punkte aus Essen

Das erste Rückrundenspiel ist sogleich der letzte Spieltag in der Frauen-Niederrheinliga in diesem Jahr.

(ksch) Allerdings wird am Sonntag nur noch der SV Walbeck bei SGS Essen III antreten, da das Kreisderby beim Aufsteiger Viktoria Winnekendonk, wo der SV Warbeyen antreten sollte, aufgrund der wetterbedingten Sperrung der Platzanlage nicht stattfindet.

Frauen-Niederrheinliga: SGS Essen III – SV Walbeck (So. 13 Uhr). An den Saisonauftakt gegen Essen haben die Walbecker keine gutenErinnerungen. Da stand es bis zur 85. Minute in einer durchaus ausgeglichenen Begegnung noch 0:0, ehe den Gästen der Führungstreffer gelang, Walbeck offen machte und in den Schlussminuten noch drei weitere Tore kassierte. Da haben die Spargeldörflerinnen also noch etwas aufzuarbeiten. „Wir fahren natürlich nach Essen, um dort etwas mitzunehmen, wir wissen aber auch, dass dies nicht einfach werden wird“, meinte dazu Walbecks Trainer Dieter Blomm. Zumal die Drittvertretung durchaus die Möglichkeit hat, sich aus der Regionalligamannschaft zu verstärken, bei der die Saison bereits beendet ist. Mit einem Erfolg könnte der SV Walbeck seine Position im Mittelfeld der Tabelle festigen, damit würde sich gut überwintern lassen.

Bezirksliga: SV Donsbrüggen – SV Veert (So. 11 Uhr). Bei den Damen des SV Veert bleibt die Lage angespannt. Auch in Donsbrüggen wird es ganz schwer, im letzten Spiel des Jahres noch etwas Boden im Abstiegskampf gut zu machen, der Gastgeber ist favorisiert. Alemania Pfalzdorf – TSV Wachtendonk-Wankum (So. 13 Uhr). Den guten Lauf der letzten Wochen möchte der TSV auch in diesem Spiel fortsetzen und so seine Position auf dem dritten Tabellenplatz festigen. In Pfalzdorf gehen die Wachtendonkerinnen als Favorit an den Start, bei der richtigen Einstellung sollte man dieser Rolle gerecht werden.