1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

FC Aldekerk lädt zur Jupp-Tillmanns-Sportwoche ein

Aus den Vereinen : Fußball-Fest für das ganze Dorf beim FC Aldekerk

Das Warten hat ein Ende: Von Mittwoch bis Sonntag findet die Jupp-Tillmanns-Sportwoche in der Landwehr-Arena statt. Im Mittelpunkt stehen die Nachwuchskicker.

Es ist endlich wieder soweit – wie so viele Veranstaltungen war auch die Jupp-Tillmanns-Sportwoche, die der FC Aldekerk zum Gedenken an seinen langjährigen Jugendleiter ausrichtet, in den vergangenen beiden Jahren der Pandemie zum Opfer gefallen. „Umso größer ist im ganzen Verein die Freude, wieder zahlreiche aktive Spieler samt Anhang und anderen Interessierten an der Landwehr begrüßen zu dürfen“, sagt Jakob Franke, Jugend-Obmann des FCA.

Schließlich stellt die Jugendwoche einen Eckpfeiler des Aldekerker Vereinslebens dar, der bereits Monate vorher akribisch geplant und vorbereitet wird. So geben am Mittwochabend traditionell die Damenmannschaften und die Alten Herren den Startschuss, bevor es an Fronleichnam turbulent wird: „Wir werden über 60 Jugendmannschaften zu Gast haben“, freut sich Franke über den großen Andrang bei den E-, D- und C-Junioren. Neben den Turnieren der jeweiligen Altersklassen, die den ganzen Tag andauern werden, können alle Nachwuchskicker außerdem beim Torwandschießen oder beim Fußball-Darts ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Auch für das leibliche Wohl der Fußballstars von morgen ist gesorgt: Am gesamten Wochenende stehen ein Getränke-Pavillon, eine Kuchentheke und ein Imbisswagen bereit.

  • Julia Albin⇥Foto: Spütz
    Handball : Julia Albin aus Willich greift nach dem Titel
  • Norah Kothen ist eines der großen
    Bronze zum Abschied : Torhüterin Norah Kothen aus Kempen ist glücklich
  • Faustdicke Überraschung nicht ausgeschlossen: Die jungen
    Handball-Bundesliga der A-Juniorinnen : TV Aldekerk kämpft um die Deutsche Meisterschaft

Der Freitag steht dann in Zeichen der ältesten Nachwuchsspieler, der B- und A-Junioren. Hier tritt auch die älteste Jugendmannschaft des FCA ein letztes Mal in dieser Konstellation an, nachdem sie in der abgelaufenen Saison als Jugendspielgemeinschaft gemeinsam mit dem TSV Nieukerk die Meisterschaft in der Leistungsklasse feiern durfte – ein Turniergewinn auf heimischem Platz wäre sicherlich das i-Tüpfelchen auf einer herausragenden Saison, die mit dem Aufstieg in die Grenzlandliga belohnt wurde.

Wettertechnisch der beste Tag wird voraussichtlich der Samstag werden – passenderweise. Denn hier betreten die Bambini und damit die jüngsten Sportler den Rasen und dürfen zum ersten Mal richtige Turnierluft schnuppern. 16 Teams werden im „Fair-Play-Modus“ gegeneinander antreten. Auf der ganzen Platzanlage ist für viel Abwechslung gesorgt. „Damit es auch den Geschwistern nicht langweilig wird“, sagt Franke. Ordentlich Stimmung kommt auf, wenn im Anschluss das Juxturnier „Unser Dorf spielt Fußball“ stattifndet. Ab 14 Uhr stehen nicht Tore und Punkte, sondern Spaß und Geselligkeit im Vordergrund. Bei der letzten Auflage im Jahr 2019 waren 20 Hobby-Teams am Ball und kämpften um den Pokal, der auch diesmal wieder mit einer ordentlichen Portion Getränke-Wertmarken gefüllt ist. Nach der Siegerehrung gibt es Musik und Tanz im Festzelt – der Samstag endet meist erst tief in der Nacht.

Am Sonntag läutet die Sportplatz-Messe ab 9.30 Uhr das Ende der Jugendwoche ein. Anschließend spielen 20 F-Jugend-Mannschaften aus ganz Nordrhein-Westfalen das größte Turnier aus. Den krönenden Abschluss bildet die Ziehung der Tombola – Lose sind bis einschließlich Sonntag erhältlich. „Auch das Maskottchen eines Bundesligisten besucht uns“, sagt Franke, verrät allerdings nicht, ob es sich dabei um ein Fohlen, eine Biene oder einen Kumpel handelt. Schließlich freut sich das Team, das hinter der Organisation der Sportwoche steht, über jeden Besucher, der sich mit eigenen Augen vergewissert.