Erster Saisonsieg für Aldekerk Handballerinnen

Handball : Erster Saisonsieg: TV Aldekerk kann sich auf seine Joker verlassen

Dritte Handball-Liga der Frauen: TV Aldekerk – TSV Bayer 04 Leverkusen 31:27 (17:13). Trotz der Niederlage war Leverkusens Trainer Jörg Hermes mit der Leistung seiner Mannschaft insgesamt sehr zufrieden.

„Wir haben das ein ums andere Mal sehr gut gelöst und sind häufig über Außen zu guten Möglichkeiten gekommen. Am Ende hat es leider nicht gereicht, wobei sich das Fehlen zweier Rückraumspielerinnen schon bemerkbar gemacht hat.“ Gerade in der Anfangsphase waren seine Spielerinnen agiler und wachsamer auf der Platte und hatten den besseren Einstieg in die Partie gehabt.

ATV-Trainerin Dagmara Kowalska sah sich, wie in der letzten Partie auch schon, früh zu einer Auszeit genötigt und legte beim Stand von 3:6 die grüne Karte auf den Zeitnehmertisch. Sie tauschte den kompletten Rückraum aus und hatte damit den richtigen Riecher. Jaqueline Gilej zog fortan auf der Rückraummitte die Fäden und brachte den Druck in die Partie, die den Grün-Weißen in der Anfangsviertelstunde gefehlt hatte.

Das Aldekerker Spiel hatte jetzt Schwung, mit dem die junge Leverkusener Mannschaft nicht immer mithalten konnte. „Ich möchte aus meiner Mannschaft niemanden besonders herausheben“, sagte ATV-Trainerin Dagmara Kowalska nachher, „aber es war heute sehr wichtig, dass die Trümpfe, die von der Bank ins Spiel kamen, sofort gestochen haben.“ Zur Pause bereits war die Partie gedreht, die der ATV jetzt im Griff hatte. Der Sieg für die Gastgeberinnen geriet noch einmal kurzzeitig in Gefahr, als die Farbenstädterinnen in eigener Überzahl die bärenstarke Jaqueline Gilej in kurze Deckung nahmen und ausgleichen konnten (22:22).

Doch der Aldekerker Siegeswille war an diesem Tag nicht zu brechen. Vorne spielte die Mannschaft ihre Angriffe druckvoll zu Ende, hinten hielt die gut aufgelegte Torhüterin Tugce Cengiz den ein oder anderen Ball mehr als ihre Leverkusener Kollegin – und schon war der erste Saisonsieg in trockenen Tüchern. „Wegen der ersten Viertelstunde kann ich nicht rundum zufrieden sein“, so Dagmara Kowalskas Bilanz am Ende, „aber unter dem Strich schon, das war ein Schritt in die richtige Richtung.“

TV Aldekerk: Cengiz – Gilej (7), A.Huppers (7/2), Samplonius (5), Bleckmann (3), van Neerven (2), F. Huppers (2/1), Kühn (1), Beyer (1), Löwenthal (1), Rottwinkel (1), Kunert (1), Kern.

Mehr von RP ONLINE