Lokalsport: Erik Hartz verteidigt die Gelderner Schach-Krone

Lokalsport: Erik Hartz verteidigt die Gelderner Schach-Krone

Erik Hartz musste sich zwar erstmals seit seinem Wechsel zum Schachclub des TTC Geldern-Veert gegen einen Vereinskameraden geschlagen geben. Doch trotz der Niederlage gegen den Straelener Klaus Gutsche, der künftig die erste Mannschaft der Blau-Weißen verstärkt, wurde der Titelverteidiger unter dem Strich seiner Favoritenrolle erneut gerecht. Mit acht Siegen in insgesamt neun Spielrunden gewann der frühere Regionalligaspieler wie schon im Vorjahr die offene Gelderner Stadtmeisterschaft.

Klaus Gutsche musste sich am Ende mit Rang zwei begnügen, weil er in der Partie gegen den Drittplatzierten Armin Becker vom Schachclub Wesel das Nachsehen hatte und sich mit Franz Kellermann (SC Geldern) auf ein Remis einigte.

Insgesamt nahmen 28 Denksportler an den Titelkämpfen teil, die der TTC Geldern-Veert mit Unterstützung der Volksbank an der Niers auf die Beine gestellt hatte. "Diese Resonanz ist sehr erfreulich und hat uns ganz nebenbei auch noch einige neue Mitglieder beschert. Spätestens im nächsten Jahr dürfte unsere erste Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga schaffen, da wir dann in Klaus Gutsche einen weiteren Spieler mit Regionalliga-Erfahrung haben", sagte TTC-Vorsitzender Eugen Brück.

  • Tischtennis : TTC Geldern löst Pflichtaufgabe

Die nächsten Gelderner Schach-Titelkämpfe starten am 4. September in den "Lindenstuben".

(RP)