Schach: Erfolgreiche Schachsaison für Viktoria Alpen/Issum

Schach : Erfolgreiche Schachsaison für Viktoria Alpen/Issum

Seit vielen Jahren engagiert sich Wolfgang Buhren an der Brüder-Grimm-Schule in Issum dafür, den jüngsten Kindern das Spiel mit Turm, Dame und König näher zu bringen. Viele bleiben auch später dem Schachsport verbunden, schließen sich Viktoria Alpen/Issum an und vervollkommnen im Ligabetrieb ihr Können. Auch dort blieb der Erfolg nicht aus. Nach den beiden Aufstiegen der ersten Jugendmannschaft in die Verbandsliga und der Seniorenmannschaft in die Bezirksklasse sicherten sich beide Mannschaften souverän den Klassenerhalt.

Die Jugend musste ab dieser Spielzeit in der Verbandsliga mit sechs Spielern in einer Mannschaft antreten, also zwei Spieler mehr als in der Bezirksliga. So stellte sich nun die Frage, wie würde sich die Mannschaft auf Verbandsebene schlagen. Die Antwort gab die Mannschaft direkt am ersten Spieltag mit einem souveränen Auftaktsieg gegen Turm Kleve. Die Niederlagen gegen Kamp-Lintfort und den Regionalliga-Absteiger aus Wesel brachten die Spieler nicht aus dem Konzept, und es folgten ein deutlicher Sieg gegen Rheinhausen und ein knapper Erfolg gegen Uedem. In der vorletzten Runde gab es gegen starke Krefelder noch eine Niederlage. Doch der Klassenerhalt wurde mit einem deutlichen Sieg in Spellen am letzten Spieltag der Saison gesichert. Mit vier Siegen belegte man schließlich einen starken vierten Platz im Mittelfeld. Eine starke Leistung der Mannschaft, die immer vollständig antrat, was gegenüber anderen Mannschaften von Vorteil war.

Die Seniorenmannschaft legte nach ihrem Aufstieg in die Bezirksklasse einen Traumstart hin, um ihr Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen. Es gelangen drei Siege in Folge gegen Moers, Dinslaken IV und Mehrhoog II. Der Grundstein für den Klassenerhalt war damit gelegt. Darauf folgten zwei Niederlagen gegen Wesel IV und Spellen, die beide Ambitionen auf den Aufstieg hatten. Gegen Wesel III wurde schließlich der Klassenerhalt mit einem knappen Sieg festgezurrt.

Am letzten Spieltag gab es zwar eine deutliche Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Bruckhausen. Doch trotzdem darf das Seniorenteam stolz sein auf die erste Saison in der Bezirksklasse, die es auf Platz vier beendete.

(RP)
Mehr von RP ONLINE