Aus den Vereinen Ein Jubeljahr für die Vereinschronik

Geldern · Beim SV Grün-Weiß Vernun läuft es aktuell nicht nur sportlich rund. Während die Mannschaft um Trainer Sascha Heigl vor dem Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga steht, rüsten die Verantwortlichen die Sportanlage für die Zukunft.

 Ein gewohntes Bild auf den Fußballplätzen im Gelderland: Jubelnde Kicker im grünen Vernumer Outfit.

Ein gewohntes Bild auf den Fußballplätzen im Gelderland: Jubelnde Kicker im grünen Vernumer Outfit.

Foto: Evers, Gottfried (eve)

Der Sportverein Grün-Weiß Vernum feiert zwar erst in zwei Jahren sein 75-jähriges Bestehen. Doch eins ist sicher: Sollte zu diesem Anlass eine Chronik erscheinen, wird das Jahr 2022 breiten Raum einnehmen. Und das nicht allein deshalb, weil Trainer Sascha Heigl und seine Jungs aktuell an einer unterhaltsamen Erfolgsgeschichte schreiben. Die Mannschaft hat sich Platz eins in der Qualifikationsgruppe 2 der Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern gesichert und besitzt in der anstehenden Aufstiegsrunde beste Chancen, sich eines der beiden Tickets für die Bezirksliga zu sichern. „Wir haben die schwierige Pandemie-Zeit gut überstanden. Zurzeit tut sich in unserem Verein eine ganze Menge“, sagt Fußball-Abteilungsleiter Klaus Giesen. Die Geschehnisse im Überblick:

Digitale Anzeigetafel Eine bessere Premiere hätte das neue Prunkstück am Hauptplatz auf der Vernumer Sportanlage nicht feiern können. Die ersten beiden Ziffern, die am 13. März nach 90 Minuten aufleuchteten, waren eine „3“ für die Heimmannschaft und eine „1“ für die Gäste. Mit diesem Ergebnis bezwangen die Grün-Weißen ausgerechnet den punktgleichen Verfolger SV Sevelen und untermauerten damit ihre Ambitionen auf den Aufstieg. Längst hat sich herumgesprochen, dass GW Vernum die Nummer eins in Sachen Fußball in Geldern und damit auch ein Werbeträger ist. So unterstützten die Sparkasse Krefeld, Edeka Brüggemeier und die Firma „Fenster & Türen van Heekeren“ die Anschaffung und Installation der Anlage. „Die Anzeigetafel kann theoretisch künftig bei jedem Spiel eingesetzt werden, das auf unserem Hauptplatz stattfindet“, sagt Klaus Giesen. Bei aktuell 22 Mannschaften und rund 400 Aktiven allein in der Fußball-Abteilung darf das Gerät schon mal auf Dauerbetrieb gestellt werden.

 Grün-Weiß Vernum als Werbeträger: An der neuen Anzeigetafel haben sich mehrere Sponsoren beteiligt.

Grün-Weiß Vernum als Werbeträger: An der neuen Anzeigetafel haben sich mehrere Sponsoren beteiligt.

Foto: Susanne Schmidt

Panini-Aktion Weitgehend abgeschlossen sind auch die Vorbereitungen für den Start der nächsten Sammelbildchen-Aktion in Zusammenarbeit mit Edeka Brüggemeier. Ab 23. April befinden sich die begehrten Tütchen wieder in den Gelderner Edeka-Märkten im Umlauf. Bis zum 29. Mai darf gesammelt, geklebt und getauscht werden, was das Zeug hält. Zum Start am 23. April ist eine Auftaktveranstaltung mit Rahmenprogramm für die ganze Familie vorgesehen.

Beschallungsanlage und Jugendturnier Auch für die entsprechende Lautstärke mit deutlichem Klang ist in Zukunft auf der Vernumer Sportanlage gesorgt. In Kürze wird eine neue Beschallungsanlage installiert, die pünktlich zur großen Vernumer Jugendfußball-Turnierserie einsatzbereit sein soll. Die 25. Auflage der überregionalen Großveranstaltung, zu der Mannschaften aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland anreisen, geht vom 16. bis zum 19. Juni über die Bühne.

Neubau der Umkleidekabinen Ein weiteres Großprojekt, dass die Vernumer Kicker nach Möglichkeit noch in diesem Jahr in Angriff nehmen wollen. „Wenn alles nach Plan läuft, legen wir in den nächsten Monaten los“, sagt Klaus Giesen.

Angebote für Geflüchtete Auch Grün-Weiß Vernum zeigt sich in Kriegszeiten mit den Menschen in und aus der Ukraine solidarisch. „Unsere Türen stehen für die Geflüchteten offen. Besonders die Kinder sind bei uns jederzeit willkommen, um unsere Sportangebote zu nutzen“, sagt der Fußball-Abteilungsleiter. Bei Bedarf wird jedes Kind entsprechend ausgestattet. Wer bereits Kontakt zu geflüchteten Kindern aus der Ukraine hat, darf sich gerne an den Vernumer Verantwortlichen wenden. Entweder telefonisch unter 0157 34862313 oder per E-Mail an fussball@gwvernum.de.