"Endspiel" für Aldekerker Bundesliga-Nachwuchs

Handball : Bundesliga: „Endspiel“ für ATV-Nachwuchs

(CaB) Vorrunde der Handball-Bundesliga der A-Juniorinnen: HSG Bensheim/Auerbach – TV Aldekerk (Sa., 14 Uhr). „Das ist für uns fast schon ein Endspiel.“ Aldekerks Trainer René Baude und seine Assistentin Elin Hoffmann wissen natürlich genau, dass auf ihre Mannschaft am Samstag eine ganze heikle Aufgabe wartet.

Mit einem Sieg aus zwei Spielen hatte der ATV-Nachwuchs an seinem Heimwochenende eine optimale Ausgangssituation verpasst. Doch Baude sieht immer noch gute Chancen, die nötigen Punkte für den Einzug in die Zwischenrunde zu sammeln.

„Wir stehen jetzt natürlich schon unter Druck“, sagt er, „aber die Möglichkeiten, gegen Bensheim erneut zu gewinnen, sind da.“ In der Vogteihalle hatten die Aldekerker Juniorinnen den Gegner am Ende mit 28:27 bezwungen. Und die Grün-Weißen gehen optimistisch ins Rückspiel. „Wir haben die Videos aus dem Hinspiel ausgewertet und unsere Schlüsse daraus gezogen“, hat Baude sein Team gut vorbereitet. Der Ausfall von Torhüterin Luisa Müller wiegt schwer, doch soll Leonie Röskes aus der B-Jugend die Lücke hinter Anna Jöbkes schließen.

Auch die Bensheimer Trainerin Ilka Fickinger muss zwei wichtige Spielerinnen ersetzen. „Wir haben die Niederlage in Aldekerk verdaut und gehen optimistisch in unser Heimspiel-Wochenende“, sagt sie. Gewinnen die Aldekerkerinnen in Bensheim, ist die nächste Runde gesichert. Sonst wird die Entscheidung auf Ende November beim letzten Spieltag in Kappelwindeck vertagt. Für Spannung im Vorfeld ist auf jeden Fall gesorgt.

Mehr von RP ONLINE