1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Drittligist TV Aldekerk feiert klaren Heimsieg vor leeren Rängen

Handball : TV Aldekerk feiert gelungene Heimpremiere vor leeren Rängen

Dritte Handball-Liga der Frauen: Gastgeberinnen zeigen sich im Vergleich zum Saisonauftakt stark verbessert und schlagen Hannoverscher SC mit 35:25.

Im zweiten Anlauf feierten die Aldekerker Drittliga-Handballerinnen den ersten Sieg und unter dem Strich auch eine gelungene Heimpremiere. Gegen den am Ende überforderten Aufsteiger Hannoverscher SC hatten die Gastgeberinnen in der menschenleeren Vogteihalle einen deutlich längeren Atem und gewannen am Ende verdient mit 35:25 (13:11).

Doch bevor die Zeichen in der Partie, die über einen Social-Media-Kanal live übertragen wurde, endgültig auf Sieg gestellt werden konnten, lagen 40 Spielminuten vor den Teams, in denen sportliche Highlights noch die Ausnahme waren. Die Mannschaft aus der niedersächsischen Landeshauptstadt hatte forsch begonnen und die ersten Duftmarken gesetzt. Die ATV-Auswahl benötigte eine Viertelstunde, bis sie auf Betriebstemperatur war und erstmals egalisieren konnte (7:7).

Danach lagen die Grün-Weißen stets knapp in Front, doch waren es immer wieder Probleme in der offensiven Deckung, die der lauffreudige Gegner zu leichten Treffern nutzte. Erst rund zehn Minuten nach dem Seitenwechsel nahm die Partie die erwartete Gestalt an.

Die Defensive des ATV stand jetzt besser. Die Gastgeberinnen kamen ins Tempospiel, prompt konnte der Aufsteiger nicht mehr mithalten. Der TV Aldekerk hatte die Verunsicherung nach der Niederlage in Blomberg endlich abgelegt und spielte befreit auf. Innerhalb kur­zer Zeit zog die Mannschaft auf 30:20 davon und sorgte für die Entscheidung. „Wir haben etwas Zeit gebraucht, um ins Spiel zu finden“, sagte ATV-Trainerin Yvonne Fillgert. „Doch nachher lief es. Ich konnte alle Spielerinnen einsetzen und alle haben getroffen. Darauf können wir aufbauen.“ Wäre noch eine Spielerin des Tages gewählt worden, so hätte sich sicherlich Birga van Neerven über diese Auszeichung freuen dürfen. Neben Haupttorschützin Angelina Huppers machte die großgewachsene Linkshänderin im Deckungszentrum einen guten Job und war auch im Angriff stets torgefährlich und sicher. Weiter geht es für die Aldekerkerinnen am kommenden Samstag, wenn ab 17 Uhr das Gastspiel beim BV Garrel auf dem Programm steht.

TV Aldekerk: Cengiz, Leuf – A. Huppers (8/5), van Neerven (5), Rottwinkel (4), Albin (4), Heimes (3), Weisz (3), F. Huppers (3), Schütten (2), Kühn (1), Verlinden (1) , Strunz (1).