1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Lokalsport: Drei Tage großer Pferdesport am Koetherdyck

Lokalsport : Drei Tage großer Pferdesport am Koetherdyck

Der RV Blücher Sevelen lädt zu den Reitertagen ein. Auf dem Programm stehen Prüfungen bis zur schweren Klasse in Dressur und Springen.

Der Blick auf die Zeiteinteilung verrät: Auf der Reitanlage des RV Blücher Sevelen wird am Wochenende, Freitag bis Sonntag, 25. bis 27. Mai, großer Pferdesport mit Dressur- und Springprüfungen bis zur schweren Klasse geboten.

"Auf dem großen, mit zahlreichen natürlichen Hindernissen bestückten Rasenspringplatz und dem Dressurviereck ist der Zuschauer immer im Zentrum des Geschehens", sagt Blücher Geschäftsführer Karl Leurs. Die Mitglieder um Vereinschef Karl-Heinz Terhoeven sind seit Tagen damit beschäftigt, die Reitanlage in einen einladenden Zustand zu versetzen.

"In den Eingangsklassen zeigen die Kinder und Jugendlichen ihre Kenntnisse. In den Prüfungen der Klasse S präsentieren sich dann die Könner aus dem Rheinland und Westfalen", so Leurs weiter. Etwa 1200 Nennungen sind eingegangen. Zahlreiche Reiter des gastgebenden Vereins werden starten.

Ausgezeichnet wird im Rahmen des Sevelener Turniers eine junge Reiterin mit dem Goldenen Reitabzeichen. Die 24-jährige Miriam Zell aus Schermbeck wird damit geehrt. "Sie kann in ihrer Laufbahn bereits auf mehr als 50 Siege und Platzierungen in Springprüfungen der schweren Klasse zurückblicken kann", freut sich Leurs, auch weil der Verein mit der Familie Zell eine lange Freundschaft verbindet.

Weiterhin gehört das Hexenlandderby über Gräben und Wälle, das den Teams alles abverlangen wird, zu den weiteren Highlights der Sevelener Reitertage. Schließlich gehört dieses Spektakel zum Garant für spannende Ritte, bei dem Zuschauer, als auch Akteure, ihren Spaß haben. Beim S-Springen mit Stechen um den Sieg (Sonntag, 27. Mai, ab 16.30 Uhr), gehen Topreiter aus Nordrhein-Westfalen an den Start und überwinden mit ihrem Sportpartner Pferd Hindernisse von 1,50 Meter Höhe. Aber auch die Hufschlagakrobaten zeigen ihr Können in dem prächtigen Dressurviereck am Koetherdyck in der Dressurprüfung der Klasse S, dem Prix St. Georges. Denn hier wird der Reitsport von seiner schönsten Seite präsentiert. Auch stellen talentierte junge Reiter ihre qualitätsvollen Dressurponys in anspruchsvollen, internationalen Dressuraufgabe (Sonntag, 27. Mai, ab 12 Uhr) vor. Nicht zu kurz kommen dürfte der Spaßfaktor beim Jump & Dog auf dem Springplatz, zu dem beide Teams, Pferd und Reiter, Hund und Hundeführer nacheinander denselben Hindernisparcours überwinden müssen.

Bei einer Publikumswette sind die Zuschauer eingeladen. Hier besteht die Möglichkeit, in der Springprüfung der Klasse M durch die Abgabe eines Wettscheins hochwertige Preise und Gutscheine zu gewinnen. Die Wettscheine sind in der Meldestelle erhältlich.

Die genaue Zeiteinteilung für die Reitertage, zu denen der Eintritt frei ist und auch kulinarische Köstlichkeiten angeboten werden, ist auf der Homepage des Vereins unter www.rv-sevelen.de aufgeführt.

(RP)