Großchance am Ende nicht genutzt DJK Twisteden muss sich erneut geschlagen geben

Kevelaer · Der Fußball-Bezirksligist verliert sein drittes Pflichtspiel in Folge. Das Team kassiert ein 2:3 beim VfL Repelen. Laut Trainer Marcel te Nyenhuis wäre ein Remis durchaus in Ordnung gewesen.

 Mit der Auswechslung des Torschützen Chris Kleuskens (links) in der 37. Minute verlor die DJK Twisteden den Faden.

Mit der Auswechslung des Torschützen Chris Kleuskens (links) in der 37. Minute verlor die DJK Twisteden den Faden.

Foto: Norbert Prümen

Nach dem 1:6 im Kreispokal gegen die SGE Bedburg-Hau und dem 0:3 in der Meisterschaft gegen den Kevelaerer SV ist der Fußball-Bezirksligist DJK Twisteden zum dritten Mal in Folge leer ausgegangen. Das Team von Trainer Marcel te Nyenhuis verlor beim VfL Repelen mit 2:3 (2:1). Anbrennen kann für die DJK aber nichts mehr. Der Klassenerhalt steht schon seit einigen Wochen fest. Dennoch ärgerte sich Marcel te Nyenhuis über die erneute Niederlage. „Klar. Es ist frustrierend, weil wir vor dem Pokalspiel sieben Spiele in Folge gewonnen haben. Ein Remis gegen Repelen wäre auch in Ordnung gewesen“, sagte der Coach.

Sein Team kam gut ins Spiel und ging durch ein Elfmetertor von Tom Cappel mit 1:0 (2.) früh in Führung. Doch der VfL Repelen konterte mit dem 1:1 (13.), das laut Marcel te Nyenhuis durch ein zuvor verübtes Foul entstanden war. Die Aktion bei der Balleroberung hätte der Schiedsrichter abpfeifen können. Dennoch blieb die DJK am Ball und hatte in der ersten Hälfte leichte Vorteile. Chris Kleuskens erzielte per Freistoß das 2:1 (16.). Mit seiner Auswechslung (37.) verloren die Gäste aber den Faden. Die Repelener übernahmen die Spielkontrolle und gingen in Führung (56., 70.). „Am Ende hatten wir noch eine Großchance. Yannik Thielen hat auf Tom Cappel gepasst, der den Ball dann per Dropkick knapp über das Tor gesetzt hat“, sagte der DJK-Coach. Am Ende blieb es beim 2:3.

DJK Twisteden J. Thielen – S. Douteil, Heussen, Cappel, L. Douteil, Kleuskens (37. Kaenders/85. Waerder), Y. Thielen, Baumann (65. Hirschmann), Lenz (70. Ingenleuf), Opgenhoff (82. Janßen), Iland.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort