Sportpreis Gelderland Die Kandidaten für den Monat Juli

Der Bogenschütze Niklas Sales, das Mehrkampf-Team des Kevelaerer SV sowie die Fußball-B-Jugend des SV Straelen stehen im Monat Juli zur Wahl für den Sportpreis Gelderland. Die RP stellt Ihnen hier die drei Kandidaten vor.

Sportpreis Gelderland Juli: die Nominierten
6 Bilder

Sportpreis Gelderland Juli: die Nominierten

6 Bilder

Bogenschütze Niklas Sales

Den ersten Nackenschlag seiner noch jungen Laufbahn hat Niklas Gerrit Sales im März hingenommen. Mit großen Erwartungen zu den Deutschen Hallen-Meisterschaften nach Nordhausen gereist, legte der 14-Jährige einen für seine Verhältnisse unterirdischen Wettkampf hin und belegte am Ende Platz 22.

Dieses Erlebnis hat das Talent vom SBC Walbeck allerdings nicht nur weggesteckt, es hat ihn offensichtlich noch stärker gemacht. In der Freiluftsaison holte er sich in der Klasse der Schüler A ­ wie schon im Winter ­ den Titel auf Bezirks- und zuletzt auf Landesebene des Rheinischen Schützenbundes; im Landeskader ist er eine feste Größe.

Im Moment fühlt er sich sogar so stark, den Kreisrekord von 685 Ringen (bei 72 Schüssen) anzugreifen; Niklas‘ aktuelle Bestmarke liegt bei 666. Vielleicht klappt es Ende August, bei der DM im bayrischen Tacherting ­ dann wäre diese Rechnung auch beglichen.

Mehrkampf-Team Kevelaerer SV

Selbst die Alteingesessenen in der Kevelaerer Leichtathletik können sich nicht daran erinnern, dass eine Mehrkampf-Mannschaft des Vereins einmal die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreicht hätte.

12.482 Punkte bedeuteten für die B-Juniorinnen bei den Nordrhein-Meisterschaften in Wesel zwar "nur” Platz zwei. Allerdings überbot das Team mit dieser Leistung einen 13 Jahre alten Kreisrekord.

In die Wertung flossen letztlich nur die drei besten Ergebnisse ­ von der Dritten im Einzel, Leonie Merkens, sowie Sabrina Bollen und Julia Klingenburg ­ ein. Den Anteil von Christina van Heukelum, Coralie Dicks und Viviane Meyer-Piening, die die Mannschaft komplettieren, darf man dabei nicht unter den Teppich kehren. Und es zeigt, dass der KSV in diesem Jahrgang sowohl in der Spitze als auch in der Breite hervorragend aufgestellt ist.

Fußball-B-Jugend SV Straelen

Am Ende stand es Spitz auf Knopf: Ein Gegentor und die B-Jugend hätte den Aufstieg abschreiben können. Doch es blieb beim 1:1 gegen den VfB Hilden, und die Grün-Gelben konnten sich nach einem Jahr Unterbrechung wieder Niederrheinligist nennen.

Trainer Sebastian Clarke blieb trotz der spannenden Konstellation im zweiten Spiel der Relegationsrunde ruhig: "Ich hatte nie das Gefühl, dass es schief gehen könnte.” Man merkte den Spielern wohl die entschlossene Einstellung an: Noch ein Jahr Leistungsklasse, nein danke.

Fast komplett mit dem jungen Jahrgang traten Clarke und sein Trainerkollege Ronny Ernst mit dem klaren Ziel "Wiederaufstieg” an. Diesen Auftrag erledigte das Team in beeindruckender Manier. In 22 Partien blieb der SVS ungeschlagen, musste sich nur einmal mit einem Unentschieden zufrieden geben und kassierte bloß sechs Gegentreffer.

Online-Abstimmung

Die Abstimmung um Sportpreis Gelderland ist auch im Internet möglich. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Sportpreis Gelderland" und der Angabe ihres Favoriten. Unter allen Einsendern verlost die Gelderner Sportredaktion drei RP-Sportpakete. Einsendeschluss ist der 31. juli 2009.

(ser)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort