1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: Die Kaderplanungen der Bezirksligisten sind abgeschlossen

Fußball : Die Kaderplanungen der Bezirksligisten sind abgeschlossen

Die sieben Fußball-Mannschaften aus dem Gelderland sind nun komplett. An diesem Wochenende beginnen die ersten Testspiele.

Allmählich finden die Fußball-Bezirksligisten aus dem Gelderland wieder in den Spielmodus zurück. An diesem Wochenende finden die ersten Testspiele statt. Zudem sind die Kaderplanungen abgeschlossen.

Beim TSV Wa.-Wa. ist eine neue Ära angebrochen. Denn nach dem Abgang von Wilfried Steeger hat ab sofort Thomas von Kuczkowski, ehemaliger Trainer des 1. FC Kleve, das Sagen. Seit Montag befindet er sich mit seiner Elf im Training und wird am Sonntag zuhause gegen den PSV Wesel-Lackhausen (15 Uhr) das erste Testspiel absolvieren. Mit von der Partie sind die "Neuen", Eric Holz (vorher VfB Homberg), Christian Schmitz (Union Nettetal), Benjamin Dolle und Tim Jordan Fleming (beide VfL Tönisberg) sowie Holger Jansen (1. FC Viersen) und Sofian Khaled (GSV Moers). Als Abgänge verzeichnet der TSV Max Brusius und Marc Brouwers (beide GSV Geldern), Dominik Idel (Ziel unbekannt) sowie Tim Harmes (Karriereende). Coach von Kuczkowski ist optimistisch: "Wir konnten das Team vor allem in der Breite und auch in der Offensive verstärken. Außerdem haben wir nun einen guten Konkurrenzkampf innerhalb des Teams", sagt er.

Auch beim SV Sevelen geht man frohen Mutes in die neue Saison. Als Zugänge verbucht das Team Frederik Brammen (Borussia Veen), Daniel Wecker (Grün-Weiß Vernum), Dennis Heyn (SV Veert), Dustin Ronnes (MSV Moers) und Thorben Gbur (SV Straelen). Gbur wird als Ersatztorwart fungieren. "Unser Stammkeeper Jonas Tersteegen wird bis Dezember beruflich in England eingespannt sein. Er will aber versuchen, zum Wochenende hin nach Hause zu kommen. Da er das aber nicht immer schaffen wird, war es uns wichtig, ein gutes Backup zu schaffen", sagt Coach Thorsten Fronhoffs. Teil des Backups ist nach wie vor Dustin Sauels. Die Abgänge halten sich im Rahmen. Lediglich Michael Rörthmans, der in die dritte Mannschaft geht, und Hendrik Fuchs (SV Straelen II) verlassen das Team. Bereits am heutigen Samstag testet die Elf, allerdings personell geschwächt, beim 1. FC Kleve. Anstoß ist um 15 Uhr.

Beim GSV Geldern werden gleich zwei Testspiele absolviert. Eines fand bereits gestern gegen den Kevelaerer SV statt. Das nächste steigt am Sonntag zuhause gegen den SC Auwel-Holt (15 Uhr). Die Gelderner haben sieben neue Spieler in ihren Kader aufgenommen: Marvin Flassenberg (1. FC Kleve), Max Brusius und Marc Brouwers (beide TSV Wa.-Wa.), Marcel Siepmann (SV Straelen), Mumibekir Dema (FC Albania Duisburg), Stefan Maletic (Niederlande) und Camara Kessery (GSV Geldern II). Als Abgänge verzeichnet der GSV Maik Röcke (TuS Borth), Wutthichat Phonyong (SV Veert), Deniz Gencer (FC Aldekerk), Thomas Pütters (Ziel unbekannt) und Amir Hashani (Karriereende. Arlind Gashi schließt sich dem GSV-Betreuerteam an. "Insgesamt haben wir unseren Kader verjüngt. Alle brennen darauf, dass es bald wieder losgeht", sagt GSV-Trainer Peter Streutgens.

Beim SV Walbeck, der am Sonntag bei Viktoria Goch (13 Uhr) testet, gibt es hingegen kaum Abgänge. Lediglich Michael Janßen hat seine Karriere beendet. Dafür stoßen Marcel Giesen (Spvgg Kessel/Ho.-Ha.), Dave Statetzny (Grün-Weiß Vernum) sowie Lucas Holla, Steffen Knops und Christian Peters (alle SV Straelen II) zur Mannschaft.

Bei Aufsteiger Sportfreunde Broekhuysen halten sich Zu- und Abgänge die Waage. Neu im Team ist Marwin Driessen vom SV Straelen. Igor Puschenkow und Recep Biter kehren zurück und haben sich mehr als kurzfristig gegen ihr bisheriges Team Viktoria Winnekendonk entschieden. Zudem kommt Maik Weymanns aus der eigenen A-Jugend. Sven Verhaagh (SC Auwel-Holt), Andre Hüpen (SV Herongen) sowie Mark Schmalz und Benedikt Peun (beide pausieren) haben das Team verlassen. "Uns war wichtig, junge Spieler zu holen, die Entwicklungspotenzial haben", sagt SFB-Coach Sebastian Clarke. Gestern war offizieller Trainingsauftakt. Am Sonntag testet die Elf ab 15 Uhr bei Borussia Oedt.

Der FC Aldekerk. der die Vorsaison als beste Gelderland-Mannschaft beendet hat, hat mit Jan Feller (TuS St. Hubert), Deniz Gencer (GSV Geldern) und Florian Willemsen (eigene A-Jugend) drei neue Spieler im Kader. Nico Hoschke (pausiert), Ali Irgat (SV Vorst), Florian Bartel (TSV Wa.-Wa. II) und Jannis Altgen (1. FC Kleve) haben das Team verlassen. Am Sonntag testet die Mannschaft zuhause gegen den VfL Repelen (15 Uhr).

Aufsteiger DJK Twisteden geht ohne Routinier Andre Elbers, der demnächst wohl in der Reserve spielt, in die neue Saison. Dafür stoßen Matthis Baumann (DJK Twisteden II), Justus van Bühren (A-Jugend TSV Weeze) und Chris van Treeck (reaktiviert) zum Team. Coach Andreas Holla freut sich auf die neue Spielzeit: "Wir wollen versuchen, uns gut zu präsentieren", formuliert er das primäre Ziel. Das erste Testspiel der DJK findet aber erst am kommenden Wochenende gegen Kapellen statt.

(RP)