1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: Denkwürdiger Saisonstart: Viktoria gewinnt Treffer-Festival

Fußball : Denkwürdiger Saisonstart: Viktoria gewinnt Treffer-Festival

Frauenfußball-Landesliga: SV Fuhlenbrock - Viktoria Winnekendonk 5:9 (2:4). Einen torreichen Saisonauftakt erlebte die Viktoria in Bottrop. Von der frühen Führung der Gastgeberinnen (6.) erholten sich die Gäste schnell und gingen bis zur 25. Minute mit 3:1 in Führung. Die 4:2-Pausenführung bauten die Gäste nach dem Wechsel bis zur 65. Minute auf 7:2 aus, kassierten dann aber innerhalb von zwölf Minuten drei Gegentore. Beim Stand von 7:5 hätte es für die Viktoria noch mal eng werden können. Doch die Mannschaft reagierte nicht geschockt und traf in der Schlussphase noch zwei Mal. Viktoria-Trainer Uli Berns war hin- und hergerissen, sah verschiedene Phasen in einem Spiel, in dem seine Mannschaft zumindest spielerisch alles im Griff hatte.

Frauenfußball-Landesliga: SV Fuhlenbrock - Viktoria Winnekendonk 5:9 (2:4). Einen torreichen Saisonauftakt erlebte die Viktoria in Bottrop. Von der frühen Führung der Gastgeberinnen (6.) erholten sich die Gäste schnell und gingen bis zur 25. Minute mit 3:1 in Führung. Die 4:2-Pausenführung bauten die Gäste nach dem Wechsel bis zur 65. Minute auf 7:2 aus, kassierten dann aber innerhalb von zwölf Minuten drei Gegentore. Beim Stand von 7:5 hätte es für die Viktoria noch mal eng werden können. Doch die Mannschaft reagierte nicht geschockt und traf in der Schlussphase noch zwei Mal. Viktoria-Trainer Uli Berns war hin- und hergerissen, sah verschiedene Phasen in einem Spiel, in dem seine Mannschaft zumindest spielerisch alles im Griff hatte.

"Offensiv haben wir die meisten Tore sehr gut herausgespielt. Einige Probleme gab es allerdings noch in der Abwehr, wo wir bei langen Bällen und bei Standardsituationen nicht immer gut ausgesehen haben. Daran müssen wir noch arbeiten", sagte der Coach. Auf Seiten der Gäste beteiligten sich Vivian Tepaß (3), Samira Berns (2), Tabea Minhorst (2), Alina Jansen und Sarah Berns am ungewöhnlichen Treffer-Festival.

Bezirksliga, Gruppe 1: HSC Berg - TSV Weeze 1:1 (0:1). TSV-Trainer Olaf Schnell ärgerte sich nach der Begegnung über zwei verschenkte Punkte. "Wir waren klar überlegen und hätten den Platz als Sieger verlassen müssen." Doch die Gäste ließen eine Reihe hochkarätiger Möglichkeiten ungenutzt - lediglich Lara Scholten nutzte nach einer Viertelstunde einen Freistoß zur 1:0-Führung. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel gelang den Gastgeberinnen der Ausgleich. Anschließend diktierte der TSV Weeze wieder das Geschehen, verschoss aber beispielsweise einen Elfmeter.

Olympia Bocholt - SV Walbeck II 2:3 (1:2). Gelungener Saisonstart für die Reserve vom Bergsteg. Nach dem Bocholter Führungstreffer drehte Jill Ringst vor der Pause mit einem Doppelschlag den Spieß um. Nenja Look erhöhte auf 3:1 (56.). Die Gastgeberinnen kamen noch einmal heran und drängten in der Schlussphase auf den Ausgleich - allerdings vergeblich. "Zum Schluss wurde es noch einmal eng. Da haben wir das nötige Glück gehabt", meinte Trainer Rainer Statetzny.

Gruppe 3: Viktoria Anrath - Sportfreunde Broekhuysen 3:0 (1:0). Der Neuling ist mit einer glatten Niederlage ins "Abenteuer Bezirksliga" gestartet. Der Gastgeber war spielerisch stärker und hatte folgerichtig die besseren Chancen. Torhüterin Mona Behet verhinderte mit guten Paraden eine höhere Niederlage. "Die kämpferische Einstellung hat zwar gestimmt. Aber Anrath war einfach zu stark", meinte Trainer Uwe Drensek nach der Partie.

OSC Meerbusch - TSV Wachtendonk-Wankum 1:3 (0:1). Der TSV Wa.-Wa. hat die Pflichtaufgabe beim Aufsteiger gelöst. Dennoch war Trainer Andreas Klar anschließend nicht ganz zufrieden: "Wir haben für meinen Geschmack dem Gegner zu viel Raum gelassen." Alle Treffer für die Gäste erzielte Susanne Wylenzek (40./55./85.), die Vorarbeit dazu leistete jeweils Jessica Beckert.

(ksch)