1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball-Bezirksliga: Broekhuysen trifft auf die "Wundertüte"

Fußball-Bezirksliga : Broekhuysen trifft auf die "Wundertüte"

Die Sportfreunde messen sich in der Fußball-Bezirksliga mit der Zweitvertretung des Oberliga-Klubs SV Straelen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Mannschaft von Marcel Blaschkowitz Unterstützung der Erstvertretung bekommt.

Fußballschuhe schnüren statt Pappnase aufsetzen heißt es für drei Gelderlandmannschaften in der Fußball-Bezirksliga am bevorstehenden Karnevalswochenende. Dabei steht auch ein Derby auf dem Programm: Die Zweitvertretung des SV Straelen ist zu Gast bei den Sportfreunde aus Broekhuysen. Auch der TSV Weeze ist mit von der Partie und empfängt die Zweitvertretung des VfB Homberg.

Zwei Nachholbegegnungen fanden bereits am vergangenen Mittwoch statt. Der VfL Tönisberg hatte Aufsteiger Borussia Veen zu Gast und verdrängte die Veener durch einen 2:1-Erfolg wieder vom zweiten Tabellenplatz. Dagegen unterlag die Reserve des 1. FC Kleve auf eigenem Terrain dem VfL Repelen mit 1:2-Toren und bleibt damit weiter im Dunstkreis der Abstiegsplätze.

Sportfreunde Broekhuysen – SV Straelen II (Samstag 12 Uhr). Bereits zur Mittagszeit geht dieses Derby über die Bühne. Recht unterschiedlich starteten beide Teams am vergangenen Sonntag in das neue Spieljahr. Durch einen 3:0-Erfolg im Derby in Twisteden konnte Schlusslicht SV Straelen zumindest auf Tuchfühlung mit den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf bleiben.

Mit einer Last-Minute-Niederlage starteten dagegen die Sportfreunde Broekhuysen ins neue Jahr und unterlagen beim Tabellenvorletzten Moers-Meerfeld mit 2:3-Toren. „Nach unserem unglücklichen Start wollen wir natürlich jetzt mit einem Heimsieg starten“, erklärte Broekhuysens Spielertrainer Sebastian Clarke. So leicht wie im Hinspiel, als die Broekhuysener in der Blumenstadt mit 8:1-Toren gewannen, wird es nun allerdings nicht – da ist sich Sebastian Clarke sicher. „Es ist ja auch immer wieder eine Wundertüte, wer denn da am Samstag aufläuft“, sagte der SFB-Coach weiter.

Nach dem langersehnten Sieg hofft Straelens Trainer Marcel Blaschkowitz auf eine positive Reaktion. „Wir wollen nach diesem erfolgreichen Erlebnis natürlich nachlegen, wissen aber auch, das die Broekhuysener ein ganz anderes Kaliber sind“, meinte der Reserve-Trainer des Oberliga-Klubs SV Straelen. Ihm zu Folge sei es noch unklar, ob die Reserve personelle Unterstützung vom Oberliga-Aufgebot von Trainerin Inka Grings bekommt. Der Spitzenreiter der fünfthöchsten deutschen Spielklasse trifft am Sonntag, 15 Uhr, vor heimischem Publikum auf den Turn- und Sportverein Meerbusch.

TSV Weeze – VfB Homberg II (Sonntag 17 Uhr). Erneut waren die Weezer am vergangenen Sonntag von einem Spielausfall betroffen. Zwar standen die Spieler schon Gewehr bei Fuß, aber der starke Wind ließ dann doch kein Spiel zu. Gegen den VfB Homberg wird es aber wohl klappen und da hofft Trainer Marcel Zalewski auf den ersten dreifachen Punkterfolg in diesem Jahr.

Bisher waren die Nachholspiele wenig ergiebig und auch gegen die Homberger wird es kein Zuckerschlecken. Die Gäste setzten am vergangenen Sonntag beim 7:0-Erfolg gegen den FC Aldekerk ein dickes Ausrufezeichen, spielten allerdings schon früh in Überzahl. „Das wird am Sonntag eine schwierige Aufgabe, da muss schon alles auf den Punkt stimmen“, weiß dann auch TSV-Trainer Marcel Zalewski. Beim Hinspiel im Homberg überraschte seine Mannschaft noch mit einem 2:0-Erfolg, die Gäste aus Homberg haben sich aber im Laufe der Saison deutlich gesteigert.