Bogensport: Byrasch deutscher Vizemeister

Bogensport: Byrasch deutscher Vizemeister

Groß war die Zahl der Teilnehmer aus dem Gelderland nicht, die zu den Deutschen Meisterschaften des Bogensportverbandes nach Bad Blankenburg in Thüringen reiste. Die Ergebnisse aber können sich sehen lassen. In der Jugendklasse landeten Tobias Byrasch (BSV Kevelaer) und Niklas Sales (SBC Walbeck) auf den Rängen 15 und 19. Philip Byrasch gelang dagegen der Sprung aufs Siegertreppchen. Mit 570 Ringen wurde er knapp hinter Andreas Mayr (Thierhaupten) Deutscher Vizemeister in der Schülerklasse A.

Auf dem Weg dorthin hatten es die beiden Kontrahenten allerdings spannend gemacht. Byrasch lieferte sich mit dem späteren Sieger Mayr von Beginn an einen packenden Kampf – der Kevelaerer auf Scheibe fünf, Mayr auf Scheibe 8a. Dabei konnten die Zuschauer auf Bildschirmen beobachten, wie sich die Sportler duellierten. Zwischenzeitlich lag Byrasch sogar in Führung, doch letztlich musste er sich nach zwei gleichstarken Durchgängen mit jeweils 285 von 300 möglichen Ringen mit Platz zwei begnügen. Ein guter zweiter Platz, der Lohn für viele Trainingsstunden ist.

Philips Bruder Tobias und der Walbecker Niklas Sales starteten einen Tag zuvor in der Jugendklasse. Sie hatten sich bei den Landesmeisterschaften in Solingen für die Teilnahme qualifiziert. Mit 542 Ringen wurde Tobias Byrasch 15. Damit blieb er jedoch etwas hinter den eigenen Erwartungen zurück, denn er hatte einen Platz unter den ersten Zehn anvisiert. Am Ende des Wettkampfs aber konnte er sich zumindest über eine "Drittel-Medaille" freuen, die es für die Sportler des besten Drittels gab. Sales kam mit 536 Ringen auf Platz 19. Schon am Wochenende findet die nächste Deutsche Meisterschaft statt. Dann richtet der zweite große Verband, der DSBV, seine nationalen Titelkämpfe in Stapelfeld aus.

(RP)