Jugendfußball: Blau-Weiß erlebt blaues Wunder

Jugendfußball: Blau-Weiß erlebt blaues Wunder

Fußball-Leistungsklasse der A-Junioren: Viktoria Winnekendonk - TSV Weeze 3:1 (1:0). Die Viktoria steuert nach dem Pflichtsieg weiter auf Titelkurs. Quasi mit dem Halbzeitpfiff erzielte Tom Cappel die Führung (45.). Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Torben Schellenberg auf 2:0. Doch es blieb spannend, weil Ron Koenen nur zwei Minuten später der Anschlusstreffer gelang. Kurz vor dem Abpfiff ließ Tom Cappel den Favoriten endgültig jubeln.

Fußball-Leistungsklasse der A-Junioren: Viktoria Winnekendonk - TSV Weeze 3:1 (1:0). Die Viktoria steuert nach dem Pflichtsieg weiter auf Titelkurs. Quasi mit dem Halbzeitpfiff erzielte Tom Cappel die Führung (45.). Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Torben Schellenberg auf 2:0. Doch es blieb spannend, weil Ron Koenen nur zwei Minuten später der Anschlusstreffer gelang. Kurz vor dem Abpfiff ließ Tom Cappel den Favoriten endgültig jubeln.

Leistungsklasse der C-Junioren: JSG Issum/Sevelen - TSV Weeze 5:1 (3:0). Der Tabellenvierte ließ gegen den TSV Weeze nichts anbrennen. Souverän gewann die Spielgemeinschaft mit 5:1 und festigte ihren Platz in der Spitzengruppe. Bereits nach drei Minuten brachte Paul Joel Schramm sein Team in Führung. Armis Akhtar (12.) und Luca Jannik Elsnic (23.) erhöhten noch vor der Pause auf 3:0. Nach dem Wechsel ließ die JSG nicht nach. Philip Urbanek (55.) und Schramm (62.) trafen zum 5:0, ehe den Gästen immerhin noch der Ehrentreffer gelang.

Kevelaerer SV - TSV Wachtendonk-Wankum 6:0 (2:0). Der Kevelaerer SV bot erneut eine souveräne Vorstellung. Die Treffer für den überlegenen Gastgeber erzielten Frederik Konstantin Minor (17.), Daniel Koch (35.), Jono Josef Lücke (38., 61.), Diwan Duyar (42.) und Marvin Schulz (53.).

  • Fußball : Der TSV Weeze II macht's überdeutlich

SV Viktoria Goch - SC Blau-Weiß Auwel-Holt 7:3 (1:0). Das spektakuläre Spiel begann recht harmlos. In der zehnten Minute ging der Gastgeber in Führung. Nach dem Seitenwechsel gelang Lukas Louven zunächst der Ausgleich für die Blau-Weißen (42.). Doch die Freude über diesen Treffer war nicht von allzu langer Dauer. Auf einmal zog Goch das Tempo an und sorgte im Schnelldurchgang für klare Verhältnisse. Innerhalb von neun Minuten erhöhte der Gastgeber auf 5:1. Zwar kamen die Blau-Weißen noch einmal durch Gerrit Jan Louven (58.) und Marius Brüx (60.) auf 3:5 heran. Doch die Gäste kassierten in der Schlussphase zwei weitere Gegentore und bleiben mitten im Abstiegskampf.

Niederrhein-Spielrunde der D-Junioren: VfB Homberg - SV Straelen 2:0 (2:0). Der Tabellenzweite sorgte mit zwei frühen Toren (10. und 12.) gegen den Straelener Nachwuchs für die Entscheidung.

(SvB)
Mehr von RP ONLINE