Billard: Geldern schlägt sich wacker

Der 1. Poolbillardclub Joker Geldern erwartete am 7. und 8. Spieltag der 2. Poolbillard Bundesliga den Tabellenführer BC Oberhausen. Zunächst fand das letzte Hinrundenspiel im Oberhausener Vereinsheim statt. Im ersten 14.1-Duell unterlag Dennis Jansen seinem Kontrahenten Sven Pauritsch mit 125:88. Uwe Heiligenhaus musste sich deutlich mit 7:1 dem ehemaligen Nationaltrainer Günter Geisen geschlagen geben. Ralf Mrnka, der nach längerer Krankheitspause endlich wieder aktiv ins Spielgeschehen eingreifen konnte, verlor sein 9 Ball gegen Jörg Saborowski mit 9:4, und auch Thomas Peeters konnte sich gegen Stefan Nölle nicht ausreichend zur Wehr setzen und verlor mit 9:6. Die Hinrunde ging somit 4:0 an Oberhausen.

In der Rückrunde konnte Thomas Peeters sein 14.1 deutlich gegen Jörg Saborowski mit 125:42 gewinnen, auch Ralf Mrnka siegte knapp über Stefan Nölle mit 7:6. Dennis Jansen und Uwe Heiligenhaus mussten sich allerdings erneut geschlagen geben zu einem Endstand von 2:6 aus Gelderner Sicht.Das Rückspiel fand bereits ein Tag später in Geldern statt. Im ersten Spiel musste sich Uwe Heiligenhaus knapp Sven Pauritsch im 14.1 mit 125:114 geschlagen geben. Unerwartet schwach startete Dennis Jansen gegen Günter Geisen und verlor deutlich sein erstes 8 Ball mit 7:1. Ralf Mrnka konnte sich auch an diesem Tag behaupten und besiegte Thomas Schröder im 9 Ball mit 9:6. Thomas Peeters unterlag erneut Stefan Nölle im 9 Ball mit 9:5. Zur Halbzeit lagen die Gelderner erneut hinten mit 3:1. Im zweiten 14.1 setzte sich Thomas Peeters recht deutlich mit 125:83 gegen Stefan Nölle durch, Ralf Mrnka unterlag im 8 Ball Thomas Schröder knapp mit 7:5, Uwe Heiligenhaus verlor deutlich gegen Sven Pauritsch mit 9:2, lediglich Dennis Jansen konnte gegen Günter Geisen punkten und gewann sein 9 Ball mit 9:8. Endstand: 3:5 aus Sicht der Gelderner.

In der Tabelle konnte sich Geldern weiterhin auf Platz sechs halten, befindet sich aber nicht in Abstiegsgefahr.

Nächste Heimspiele: Samstag: 15. März, 14 Uhr gegen 1. PBC Bitterfeld; 16. März, 10 Uhr gegen den Tabellenzweiten PBC Schipkau auf der Schlossstraße 2a in Geldern.

(RP)