1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Bezirksligist DJK Twisteden ringt den SV Walbeck mit 3:2 nieder

Fußball-Bezirksliga : Schlusslicht SV Walbeck fehlt Glück des Tüchtigen

Gastgeber DJK Twisteden hat im umkämpften Nachbarschaftsduell das bessere Ende für sich und siegt nach einem späten Tor von Kevin Mertens mit 3:2.

Die Fußball-Bezirksligisten DJK Twisteden und SV Walbeck lieferten sich ein packendes Nachbarschaftsduell. Am Ende hatte der favorisierte Gastgeber zwar auf dem Kunstrasenplatz am Hartjesweg mit 3:2 (1:1) die Nase vorn.  Doch der Tabellenletzte aus Walbeck unterstrich mit einer couragierten Vorstellung, dass er sich im  Kampf um den Klassenerhalt noch längst nicht aufgegeben hat.

Das Schlusslicht erwischte einen Start nach Maß und ging bereits nach drei Minuten in Führung. Eine Flanke von Maurice Koppers drückte Markus van Leuven aus kurzer Distanz über die Linie. Dieses Tor gab den Gästen zunächst einmal ein gutes Maß an Sicherheit. Doch nach einer guten Viertelstunde übernahm Twisteden mit der besseren Spielanlage die Initiative und startete die ersten gefährlichen Angriffe. Nach einer halben Stunde war es dann passiert – Lars Douteil konnte so gut wie unbedrängt von der Strafraumgrenze den Ausgleich erzielen. Glück für den SV Walbeck, das Torben Schellenberg gleich beim nächsten Angriff den Ball aus guter Position am Tor vorbeischoss.

  • (Symbolbild)
    Tischtennis : MTV Rheinwacht Dinslaken schlägt den TV Bruckhausen souverän mit 9:1
  • Ruhiger Nachmittag für Viktoria-Trainer Daniel Beine.⇥Archivfoto:
    Fußball-Bezirksliga : Viktoria bleibt Spitzenduo auf den Fersen
  • Der SV Straelen – hier Joey
    Handball-Landesliga : SV Straelen gewinnt Verfolger-Duell und rückt auf den zweiten Platz vor

Nach der Pause war es einmal mehr ein Standard, der die Gäste ins Hintertreffen brachte. Nach einem Eckball (53.) konnte sich Mathis Opgenhoff völlig frei stehend die Ecke zum 2:1 aussuchen. Doch diesen Rückstand steckten die Walbecker erstaunlich gut weg. Die Mannschaft drängte auf den Ausgleich. Zunächst scheiterte Phillip Pasch mit einem Distanzschuss an Twistedens Schlussmann Martin Voß. In der 66. Minute war Pasch dann erfolgreicher, als er eine Hereingabe von Markus van Leuven zum 2:2-Ausgleich einschoss. Zu diesem Zeitpunkt sicher verdient. Twisteden, nicht mehr so druckvoll wie im ersten Durchgang, blieb aber gefährlich und sicherte sich in der 83. Minute durch das Tor von Kevin Mertens noch den Sieg.

„Wir waren nach dem 2:2 wieder dran, haben uns aber noch ein unglückliches Tor eingefangen“, sagte Walbecks Trainer Klaus Thijssen. „Einige Male haben wir gewackelt, insgesamt ist der Sieg aber verdient“, meinte Twistedens Trainer Markus Hierling.

DJK Twisteden: Voß – Heussen, L. Douteil, Schellenberg (73. S. Douteil), Kleuskens, Cappel, Thielen, Opgenhoff, Brouwers (88. Baumann), Thüs (73. Mertens), Iland.

SV Walbeck: Skeip – Pastoors, Pütz (46. van den Berg/89. Engbarth), Wilmsen, Koppers (85. Holla), Giesen (29. Pasch), Krippahl, van Leuven, Arians, Hesen, Mertens.