1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Lokalsport: B2: TSV Weeze II vergibt Führung und verliert mit 1:2

Lokalsport : B2: TSV Weeze II vergibt Führung und verliert mit 1:2

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 2: Alemannia Pfalzdorf III - TSV Weeze II 2:1 (1:1). "Grausam" - dieses Wort reichte TSV-Trainer Martin van Hall, den Auftritt seiner Elf zu beschreiben. Dabei schien es zunächst so, als könne der TSV trotz schlechter Leistung an den Sieg der Vorwoche anknüpfen. Daniel Mülders brachte die Gäste zunächst in Front. Jedoch konnte die Alemannia das Spiel doch noch für sich entscheiden. "Der Sieg für Pfalzdorf ist auch verdient. Sie waren uns in allem überlegen", sagte van Hall.

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 2: Alemannia Pfalzdorf III - TSV Weeze II 2:1 (1:1). "Grausam" - dieses Wort reichte TSV-Trainer Martin van Hall, den Auftritt seiner Elf zu beschreiben. Dabei schien es zunächst so, als könne der TSV trotz schlechter Leistung an den Sieg der Vorwoche anknüpfen. Daniel Mülders brachte die Gäste zunächst in Front. Jedoch konnte die Alemannia das Spiel doch noch für sich entscheiden. "Der Sieg für Pfalzdorf ist auch verdient. Sie waren uns in allem überlegen", sagte van Hall.

DJK Labbeck-Uedemerbruch - Germania Wemb 1:2 (1:1). Wie nah Freud und Leid zusammenliegen musste Wembs Radoslaw Grosiak schon während der ersten Hälfte erfahren. Denn nachdem er den Ball unglücklich im eigenen Gehäuse untergebracht hatte, sorgte er kurz vor der Pause selbst für den Ausgleich. Auch danach wurde es nicht minder turbulent. Nachdem Kamil Lukasz Bielak die Gäste in Führung brachte, mussten sie bis zum Schluss zittern. "Letztlich können wir froh sein, gesiegt zu haben", sagte Wembs Coach Ferhat Ökce.

SG Kessel/Ho-Ha - Union Wetten 1:2 (0:2). Trotz des feststehenden Aufstieges verteilt Wetten weiterhin keine Geschenke. Von Beginn an präsentierte sich die Elf von Coach Timo Pastoors gewohnt spielfreudig. Auch die ruppige Gangart des Gegners war kein Hindernis. "Es war ein bissiges Spiel", sagte Pastoors, für dessen Team Sebastian Ophey und Christian Tombergs einnetzten.

SC Auwel-Holt II - SuS Kalkar 1:1 (0:0). Für die sportliche Entwicklung der Gäste fand Holts Trainer Karl-Heinz Verhaagh nach dem Spiel nur lobende Worte: "Verglichen mit dem Hinspiel war Kalkar diesmal deutlich besser." Doch auch mit der Leistung seiner Elf war er zufrieden. "Wir haben gut dagegengehalten." Ein Eigentor der Gäste sorgte am Ende für den Holter Punktgewinn.

SV Grieth - Union Kervenheim 1:2 (0:1). Bis kurz vor Schluss führten die Gäste durch Tore von Kevin Heidebrecht und Delil Ekinci mit 2:0. Doch als Grieth durch einen verwandelten Strafstoß kurz vor Schluss auf 1:2 verkürzte, wurde es nochmals hektisch. "Richtig gefährlich war Grieth jedoch nicht mehr", sagte Union-Trainer Michael Hüls.

DJK Kellen - SV Herongen II 2:4 (1:2). Der Weg nach Kellen hat sich für den HSV gelohnt. Denn mit ihren Toren sorgten Christian Spitz, Marc Topoll, Sven Mirer und Trainer Andre Lemmen dafür, dass die Gäste drei Punkte mit nach Hause nehmen konnten. "Dabei haben wir uns anfangs schwer getan und mussten uns ins Spiel hineinkämpfen", sagte Lemmen.

TSV Nieukerk II - SV Issum II 1:0 (0:0). Nach einer ereignislosen ersten Hälfte ging es zunächst torlos in die Kabine. "Als Heimelf mussten wir in der zweiten Hälfte mehr investieren", sagte TSV-Trainer Rene Lehmann, für dessen Team kurz nach der Pause Marcel Hertelt den Siegtreffer erzielte. Auf der Gegenseite ist für Issums Trainer Michael Seuring der Grund für die Pleite schnell gefunden. "Wir waren vor dem gegnerischen Tor nicht clever genug."

(ma-s)