Fußball: Auf Vernum warten jetzt dicke Brocken

Fußball : Auf Vernum warten jetzt dicke Brocken

Fußball-Kreisliga B 3: Am 24. Spieltag empfängt Wachtendonk die Reserve Broekhuysens. Der SV Veert trifft im Stadtderby auf den GSV.

Interessantes gibt es zu genüge am 24. Spieltag der B 3-Liga.

SV Straelen III - Kevelaerer SV II. Zwei starke Auftritte zeigte Kevelaer zuletzt und belohnte sich mit vier Punkten. Damit ist die Abstiegsregion etwas weiter weg, das sah vor ein paar Wochen noch anders aus. Es wäre noch beruhigender für den KSV, wenn auch gegen Straelen gepunktet würde. "Straelen ist eine Mannschaft, die wir dominieren wollen", betont Gäste-Coach Marcel Kempkes. Die Gastgeber haben jedoch nach den hohen Niederlagen einiges gutzumachen.

SV Veert - GSV Geldern II. Trotz des bedrohlich schrumpfenden Abstands auf die Abstiegsränge kann Geldern optimistisch nach vorne blicken. In Walbeck unterlag man zwar 1:3, zeigte jedoch eine klar verbesserte Leistung und stellte den Gegner gerade zu Beginn des Spiels vor Probleme. "Wir versuchen mit der gleichen Einstellung in die Partie gegen Veert zu gehen", verspricht GSV-Trainer David van Lier. Die Hausherren sind seit vier Spielen ungeschlagen, jedoch immer noch nah an der Abstiegszone.

SV Walbeck II - SV Herongen. Die letzten Gegner konnten Herongen nicht wirklich fordern. Das sollte gegen den Tabellenfünften Walbeck anders aussehen. "Walbeck ist eine kampfbetonte Mannschaft, hat aber auch spielerische Qualitäten", sagt Herongens Trainer Sebastian Tissen. Das zeigen die jüngsten drei Siege der Hausherren, unter anderem gegen Wa.-Wa. "Mit einem Punkt wäre ich schon zufrieden", sagt SVW-Coach Klaus Thijssen, der seine Elf als Außenseiter sieht.

Grün-Weiß Vernum II - FC Aldekerk II. Vernum holte in der Rückrunde bisher zehn Punkte und kletterte auf Rang zwölf. Das Programm der nächsten Wochen hat es aber in sich. "Gegen einen so starken Gegner wie Aldekerk müssen wir einen guten Tag erwischen, um einen Punkt zu holen", erklärt Vernums Trainer Detlef Wanitzek. Die Gäste möchten eine ähnlich gute Leistung zeigen wie am Mittwoch. "Wir wollen drei Punkte holen und uns weiter von unten absetzen", verrät Aldekerks Coach Andre Lemmen.

DJK Twisteden II - SV Issum. Allzu viele Punkte konnte Twisteden in der Rückrunde noch nicht holen. Von daher sind auch die Hausherren noch nicht ganz gerettet. In den nächsten Wochen trifft Twisteden auf Gegner auf Augenhöhe, angefangen bei Issum. Die Gäste kletterten in den vergangenen Wochen einige Plätze in der Tabelle, und gewannen zuletzt auch gegen Auwel-Holt. "Gegen Twisteden wird es wahrscheinlich noch einen Tacken schwerer", vermutet Issums Coach Michael Seuring.

TSV Wa.-Wa. II - Sportfreunde Broekhuysen II. Auch wenn beide Teams den Traum von der Meisterschaft begraben haben, bleibt die Partie immer noch ein Spitzenspiel. "Wir haben zuhause noch kein Spiel verloren, das soll auch gegen Broekhuysen so bleiben", sagt TSV-Trainer Dieter Nisters. Die Gäste unterlagen dagegen auswärts noch nicht, eine Serie wird also womöglich reißen. "Für mich ist jetzt wichtig, die A-Jugendlichen zu integrieren", sagt Broekhuysens Coach Carsten Schaap.

SV Sevelen II - SC Auwel-Holt II. Nach der Siegesserie zu Beginn der Rückrunde unterlag Sevelen zuletzt Herongen und Nieukerk. Mit Auwel-Holt kommt nun wohl wieder ein leichterer Gegner für die Hausherren, gegen den ein Dreier das Ziel sein sollte. Auch die Gäste verloren ihre letzten beiden Partien, machten vor allem gegen Issum aber ein gutes Spiel. "Die gleiche Leistung müssen wir auch gegen Sevelen zeigen", verlangt Holts Trainer Mohamed Benkaddour.

Arminia Kapellen-Hamb II - TSV Nieukerk. Durch zwei Niederlagen gegen direkte Konkurrenten verlor Nieukerk den Anschluss an die Tabellenspitze. Gegen das formstarke Sevelen konnte der TSV jedoch wieder gewinnen, das muss bei aller Personalnot auch gegen Kapellen das Ziel sein. Das Tabellenschlusslicht kassierte gegen Teams von oben bisher hohe Niederlagen, zeigte zeigte sich aber in der Rückrunde defensiv leicht verbessert.

Info: Alle Spiele am Sonntag, 15 Uhr.

(for)
Mehr von RP ONLINE