Handball : ATV verschafft sich gute Karten

Viertelfinal-Hinspiel um die Deutsche Handball-Meisterschaft der B-Juniorinnen: TV Aldekerk - HSG Rodgau Nieder-Roden 22:18 (11:8). Mit einem Vorsprung von vier Toren reisen die B-Juniorinnen des TV Aldekerk am kommenden Wochenende in den Kreis Offenbach und werden dort im Rückspiel versuchen, die letzte Hürde auf dem Weg zum Finalturnier um die Deutsche Meisterschaft zu nehmen. Trainer René Baude richtete direkt nach dem Abpfiff den Blick schon wieder nach vorne: "Da ist noch nichts entschieden, es warten in Rodgau sicherlich noch fünfzig turbulente Minuten auf uns."

Viertelfinal-Hinspiel um die Deutsche Handball-Meisterschaft der B-Juniorinnen: TV Aldekerk - HSG Rodgau Nieder-Roden 22:18 (11:8). Mit einem Vorsprung von vier Toren reisen die B-Juniorinnen des TV Aldekerk am kommenden Wochenende in den Kreis Offenbach und werden dort im Rückspiel versuchen, die letzte Hürde auf dem Weg zum Finalturnier um die Deutsche Meisterschaft zu nehmen. Trainer René Baude richtete direkt nach dem Abpfiff den Blick schon wieder nach vorne: "Da ist noch nichts entschieden, es warten in Rodgau sicherlich noch fünfzig turbulente Minuten auf uns."

Vor rund 200 Zuschauern in der Vogteihalle entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie, in der die Aldekerkerinnen den besseren Start erwischten. Die Defensive stand eng zusammen und ließ den Gästen aus Hessen nur wenig Raum. Allerdings verhinderten einige Nachlässigkeiten und Pech beim Torwurf ein deutlicheres Ergebnis zu Gunsten der Grün-Weißen. Doch zum Seitentausch lagen die Gastgeberinnen verdient in Front. Nach der Pause kamen die Gäste besser in Tritt. Insbesondere Leyla Götz, mit elf Treffern beste Werferin der Gäste, stellte die ATV-Abwehr vor Probleme und sorgte mit dafür, dass der Vorsprung acht Minuten vor dem Ende auf einen Treffer zusammenschmolz (17:16). Doch die Gastgeberinnen erholten sich von der Schwächephase, schlugen effektiv zurück und lagen kurz darauf mit fünf Toren in Führung. Am Ende waren es dann vier, die den Aldekerkerinnen die Tür zum Finalturnier schon ein Stück weit geöffnet haben. "In Rodgau müssen wir am nächsten Sonntag die Übersicht und von Anfang an einen kühlen Kopf bewahren", sagte Baude nach dem Abpfiff.

Gelingt das, steht der nächsten Finalteilnahme einer Aldekerker Mädchenmannschaft nach 2013 nichts mehr im Wege.

TV Aldekerk: Müller, Röskes - Weisz (6/1), Zey (5), Veermann (4), Samplonius (3/1), Molderings (2), Wolf (2), Laura Nebel, Lina Nebel, Willemsen, Tillmann, N'Dah.

(cbl)
Mehr von RP ONLINE