ATV-Trainerin Yvonne Filgert sorgt für frischen Wind

Handball : Die neue Trainerin des TV Aldekerk läuft mit gutem Beispiel voran

Bereits seit Mitte Juni ist das Training der Drittliga-Handballerinnen des TV Aldekerk wieder in vollem Gange. Neu bei aller Routine des Vorbereitungs-Alltags ist jedoch die Trainerin. Yvonne Fillgert, die ab sofort die Geschicke der Mannschaft in ihre Hände nimmt, äußerte sich am Rande einer Trainingseinheit zu den ersten Eindrücken.

Frau Fillgert, sie sind doch eigentlich Trainerin in Aldekerk. Dafür sehen Sie aber ein bisschen geschafft aus

Yvonne Fillgert „Na, es geht noch. Ich bin einfach nur die Strecke, die meine Mannschaft gleich absolvieren soll, schon einmal abgelaufen. Ich war selber nie die große Joggingfreundin, aber es muss ja sein.“

Das hört sich nach Schinderei und Konditionsbolzen an.

Fillgert Ich würde eher sagen, dass wir draußen das schöne Wetter genießen. Sicherlich wollen wir in der ersten Phase bis zum Beginn der Ferien schon die ersten konditionellen Grundlagen für die Saison legen. Da liegt der Fokus auf Laufarbeit, Ausdauer und Kraft. Wenn es zu warm wird und die Ozonwerte zu hoch sind, trainieren wir im Studio. Einmal in der Woche gehen wir dazu noch Spinningfahren.“

Sie haben eine neue Mannschaft vor sich. Ihr erster Eindruck ?“

Fillgert „Ich bin zufrieden mit dem bisherigen Verlauf. Die Spielerinnen sind motiviert bei der Sache, geben, was gefordert ist und auch darüber hinaus. Für mich ist das auch Neuland, ich kenne das natürlich aus der Spielerinnensicht, aber es macht Spaß, dass alle mitziehen, auch wenn erstmal kein Ball in Sicht ist. Die Kennenlernphase ist vorbei.

„Wie geht es jetzt weiter?“

Fillgert Ende Juli geht es dann nach zwei Wochen Pause mit dem Mannschaftstraining weiter. Für diese Zeit bekommen die Spielerinnen Laufaufgaben, danach wechseln wir in die Halle und werden anfangen, mit dem Ball zu arbeiten. Dann sind auch bald die ersten Testspiele und ein Trainingswochenende geplant.

Mehr von RP ONLINE