Handball : Jugend-Handball auf höchstem Niveau

Die A-Juniorinnen des TV Aldekerk sind einmal mehr bereit für die neue Bundesliga-Saison. In der Vogteihalle kann die Mannschaft um Trainer René Baude am Wochenende einen großen Schritt in Richtung Zwischenrunde machen.

Handball-Bundesliga der A-Juniorinnen, Vorrunden-Gruppe 3: TV Aldekerk – SG Kappelwindeck/Steinbach (Sa., 13.45 Uhr); TV Aldekerk – HSG Bensheim/Auerbach (So., 16 Uhr). Verstecken möchte sich René Baude mit seiner Mannschaft keineswegs. Vor Beginn der neuen Spielzeit in der höchsten deutschen Spielklasse strotzt er vor Optimismus. „Wir stellen schließlich nicht weniger als den amtierenden Dritten der Deutschen B-Jugend-Meisterschaft“, stellt der Nachwuchstrainer des ATV mit berechtigtem Stolz fest. „Außerdem sollte die Mannschaft davon profitieren, dass viele Spielerinnen schon ein Jahr Bundesliga-Erfahrung in der A-Jugend gesammelt haben.“

Der Kader hat sich gegenüber der Vorsaison auf einigen Schlüsselpositionen verändert. Lea Bleckmann, Birga van Neerven und Carina Schütten sind aus Altersgründen in den Seniorenbereich der Grün-Weißen aufgerückt, Dana Bleckmann hat sich dem Bundesligisten Borussia Dortmund angeschlossen. „Den Verlust solcher Leistungsträgerinnen muss man natürlich erst einmal kompensieren. Aber ich bin zuversichtlich, dass mein Team das schafft“, sagt A-Lizenzinhaber Baude.

  • Handball : Europameisterin Dana Bleckmann kämpft jetzt um die Handball-WM
  • Handball : Bundesliga-Juniorinnen vor Sprung ins Viertelfinale
  • Handball : ATV-Trainer René Baude muss seine Talente etwas schonen

Der ATV hat sich für die kommenden Herausforderungen ein Juwel geangelt. Jule Kürten ist eine echte Verstärkung. Die Rückraumspielerin war in der vergangenen Saison Top-Torschützin ihrer Mannschaft in Essen-Überruhr und ist mit einem Doppelspielrecht für die neue Saison in Wülfrath (Oberliga der Frauen) ausgestattet. Dazu komplettieren Xhana Djorkovic (aus Solingen) und Linkshänderin Anja Tanzhaus den Kader.

Mit der SG Kappelwindeck/Steinbach (Baden-Württemberg) und der HSG Bensheim/Auerbach (Hessen) triftt der TV Aldekerk in der Vorrunde auf zwei Gegner, die durchaus zu beachten sind. Baude: „Wir haben es sofort mit zwei Mannschaften zu tun, die nicht zu unterschätzen sind.“

Jeweils die beiden Erstplatzierten der acht Dreier-Gruppen qualifizieren sich für die Zwischenrunde um die Deutsche Meisterschaft – ein Ziel, das der ATV nach den guten Erfahrungen in der jüngeren Vergangenheit in jedem Fall erreichen sollte. Nach dem kommenden Heimspiel-Wochenende sind die Aldekerker Juniorinnen in Bensheim (Sonntag, 30. September) und in Baden-Baden (Sonntag, 25. November) gefordert.