Lokalsport: ATV holt zwei wichtige Punkte in Düsseldorf

Lokalsport: ATV holt zwei wichtige Punkte in Düsseldorf

Handball-Regionalliga Nordrhein: HSG Düsseldorf/Neuss II - TV Aldekerk 24:27 (12:13). Acht Tage nur benötige der TV Aldekerk, um sich aus der für ihn misslichen Tabellensituation zu befreien. Zunächst bezwangen die Handballer von ATV-Coach Matthias Sommer in einem sogenannten "Vier-Punkte-Spiel" den abstiegsbedrohten Bergischen HC II. Eine Woche danach setzten sie ihren Erfolgsweg fort und gingen als Gast der HSG Düsseldorf/Neuss II, einer weiteren Mannschaft, die mit ihrem Tabellenplatz die Abstiegszone markiert, mit einem 27:24-Sieg von der Platte.

Handball-Regionalliga Nordrhein: HSG Düsseldorf/Neuss II - TV Aldekerk 24:27 (12:13). Acht Tage nur benötige der TV Aldekerk, um sich aus der für ihn misslichen Tabellensituation zu befreien. Zunächst bezwangen die Handballer von ATV-Coach Matthias Sommer in einem sogenannten "Vier-Punkte-Spiel" den abstiegsbedrohten Bergischen HC II. Eine Woche danach setzten sie ihren Erfolgsweg fort und gingen als Gast der HSG Düsseldorf/Neuss II, einer weiteren Mannschaft, die mit ihrem Tabellenplatz die Abstiegszone markiert, mit einem 27:24-Sieg von der Platte.

Beide Mannschaften kämpften unter vergleichbaren Voraussetzungen. Während der ATV ohne die bekannten Langzeitverletzten auflief, musste sich die Heimmannschaft personell ebenfalls nach der Decke strecken, da die Grippewelle Lücken in den Kader gerissen hatte. Zehn Minuten waren in dieser Partie vorüber, als sich die Gastgeber beim Spielstand von 6:3 ein erstes Mal an diesem Abend über eine Drei-Tore-Führung freuen durfte, die sie bis zum 8:5 (16.) verteidigten. Trotz zweier durch Thomas Plhak verworfener Siebenmeter hielt der ATV dagegen, glich in der 22. Minute zum 9:9 aus und war fortan wieder auf Augenhöhe mit dem Gastgeber.

  • Lokalsport : TV Aldekerk II enttäuscht beim Abstiegskandidaten HSG Wesel

Zwei 4:1-Serien vor und nach dem Seitenwechsel ließ die Aldekerker auf 17:13 wegziehen. Ein Polster, das die Grün-Weißen bis zu Beginn der "Chrunchtime" in der 52. Minute verteidigte. Nach einer HSG-Auszeit kamen die Düsseldorfer nach 3:0-Toren innerhalb weniger Minuten bis auf einen Treffer an die Aldekerker heran, die in der 56. Minute während einer Zeitstrafe von Richard Pasch den Anschlusstreffer zum 25:24 hinnehmen mussten. Aus der bedrohlichen Situation befreiten sich die Aldekerker mit einer funktionierenden Abwehr und Treffern von Fabian Schwartz und Matome Rampyapedi zum 27:24-Sieg.

ATV: Schoemackers, Thommessen - Mumme (5/1), Jentjens (5), Liedtke (3), Schwartz (3), Plhak (3), Rampyapedi (3), Pasch (2), Kleinelützum (2), C. Welzel (1), Tebyl (1).

(poe)