Lokalsport: ATV-Frauen viel besser als die Polizei erlaubt

Lokalsport: ATV-Frauen viel besser als die Polizei erlaubt

Dritte Handball-Liga: TV Aldekerk gewinnt auch in der Höhe verdient 33:19 (20:10) bei der PSV Recklinghausen.

Da haben die Handballerinnen des TV Aldekerk aber mal deutlich gemacht, dass sie auf den Abstiegskampf überhaupt keine Lust haben. In einer über weite Strecken einseitigen Begegnung kamen die Grün-Weißen auch in der Höhe verdient zu einem klaren Auswärtserfolg und packten zwei Punkte auf das Polster zu den Abstiegsrängen.

Zur Pause war die Partie in der Sporthalle an der Halterner Straße eigentlich schon entschieden. Nach nervöser Anfangsphase mit vorsichtigem Abtasten auf beiden Seiten waren es Lisa Kunert und Angelina Huppers, die die ersten Duftmarken setzten und dem ATV nach fünf Minuten die erste Führung ermöglichten.

Auch die Gastgeberinnen hatten danach das Spiel für sich entdeckt, doch blies bei der Polizeisportvereinigung am gestrigen Nachmittag nur ein laues Lüftchen. Die Aldekerkerinnen spielten ihren Streifen von Beginn an unbeeindruckt herunter und hatten Spiel und Gegner jederzeit im Griff. Recklinghausens Trainer Dominik Schlechter nahm im ersten Durchgang gleich zwei Auszeiten, um seine Spielerinnen in die Spur zu bringen, doch beide Auszeiten verpufften wirkungslos.

  • Handball : Junge Aldekerkerinnen im Weihnachtsendspurt

Hilflos musste er mit ansehen, wie sein Team zeitweilig sogar mit zwölf Treffern im Hintertreffen lag und einem Debakel in eigener Halle entgegen steuerte. Beim Gang in die Kabinen hatten er und sein Team wie auch die Anhänger auf der Tribüne noch Hoffnung auf Besserung, doch gaben sich die Aldekerkerinnen an diesem Nachmittag keine Blöße. "Heute hat bei uns nahezu alles geklappt. Die Spielerinnen waren auf den Punkt topfit", war Trainerin Dagmara Kowalska nach dem Abpfiff voll des Lobes für ihr Team. Die Grün-Weißen blieben bis zum Schluss am Drücker und feierten ein Schützenfest in der Fremde.

Bereits am Donnerstag steht für den ATV das vorgezogene Gastspiel beim Verfolger Borussia Dortmund II auf dem Programm - in der gestern gezeigten Form dürfte für die Grün-Weißen auch dort etwas zu holen sein.

TV Aldekerk: Cengiz, Leuf, Schindowski; A. Huppers (8/1), Kühn (6), Kunert (5), Heimes (4), F. Huppers (4/1), Löwenthal (2), Gilej (2), Rütten (1), Rottwinkel (1/1), Bleckmann, Kern.

(RP)