1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Lokalsport: ATV: A-Juniorinnen spielen in der Bundesliga

Lokalsport : ATV: A-Juniorinnen spielen in der Bundesliga

Als der TV Aldekerk sich zum Ende der noch laufenden Spielzeit für die A-Jugend-Bundesliga in der kommenden Spielzeit anmeldete, hatte man sich auf Vereinsseite schon auf eine zeitraubende Qualifikation eingestellt. Nach der jüngsten Entscheidung des Deutschen-Handball-Bundes bleibt dem Team die Qualifikationsrunde nun jedoch erspart, da der ATV aufgrund der guten Ergebnisse der vergangenen Jahre für die neue Eliteliga bereits gesetzt wurde. Die A-Juniorinnen starten somit ab Sommer erstmals in der Bundesliga.

"Das ist einmalig für uns", sagt Jugend-Obmann Nils Waltereit. "Es ist sicherlich kein kleinerer Verein als der Aldekerker TV unter den Bundesligisten." Mit dem direkten Startplatz in der Bundesliga zollt der DHB dem Umstand Tribut, dass die Mannschaft in den vergangenen Jahren Niederrhein- und Westdeutsche Titel einheimsen konnte und auch in dieser Saison wieder mit im Rennen um Meisterehren ist.

Der TV Aldekerk findet sich nun im erlesenen Kreis der Mannschaften mit großem Namen wie Bayer Leverkusen, Buxtehuder SV oder HC Leipzig wieder – während die Füchse Berlin, Rostock und Schwerin noch um einen der begehrten Qualifikationsplätze kämpfen müssen. "Für unseren Verein ist das zweifelsohne eine große Anerkennung", sagt Willi Nellessen, 2. Vorsitzender des ATV. "Die Frauenteams dieser großen Vereine spielen nahezu ausnahmslos in der ersten und zweiten Bundesliga."

Neben den bisher siebzehn gesetzten Teams streiten sich die übrigen 30 Bewerber in Qualifikationsrunden um die letzten 15 Startplätze. In der Bundesliga werden zunächst Vierergruppen gebildet, wobei jeweils die beiden Gruppensieger weiterkommen. Zunächst werden die Achtel- und Viertelfinalrunden gespielt. Anschließend folgt ein Final-Four-Turnier, um den deutschen Meister zu ermitteln. In der Gruppenphase wird ein Bundesligaturnier auch in Aldekerk ausgetragen. "Da freuen wir uns schon drauf", sagt Waltereit.

Da die Bundesliga jedoch in Turnierform ausgetragen wird, hofft der ATV auch am Ligabetrieb der Ober- oder Regionalliga teilnehmen zu können. Ob dies möglich ist, wird zurzeit noch vom Verband geprüft.

(cbl)