Schießsport Amelie Kleinmanns schießt bei der EM

Gemeinsam mit den Olympiateilnehmerinnen Sonja Pfeilschifter und Barbara Lechner reist Amelie Kleinmanns von der SSG Kevelaer zu den Europameisterschaften in den Kleinkaliber-Disziplinen ins kroatische Osijek. Möglich wurde die Teilnahme durch erfolgreiche Qualifikationswettkämpfe in Hannover und im bayerischen Pfreimd.

In Kroatien nimmt sie in ihrer Paradedisziplin drei mal 20 Schuss teil, wobei jeweils 20 Schuss liegend, stehend und knieend abgefeuert werden.

Teil der Weltspitze

Nach der erfolgreichen Qualifikation zeigte sich Kleinmanns beeindruckt: "Ich habe von der Teilnahme geträumt, aber rechnen konnte ich damit nicht." Kleinmanns ist mit der erfolgreichen Qualifikation nicht nur Teil der besten Schützen Europas sondern, durch die geringe Bedeutung der anderen Kontinentalverbände, auch Teil der Weltspitze.

Medaillen sind dennoch keine Pflicht. "Alles kann, nichts muss", gibt Kleinmanns' Heim- und Landestrainer Rudi Joosten von der SSG Kevelaer. "Ich denke, mit dieser Einstellung wird Amelie sogar eine Außenseiterchance haben."

Dabei ist die 20 Jahre alte Schützin kein unbeschriebenes Blatt und empfiehlt sich mit zwei Medaillen von der Junioren-Europameisterschaft 2007. Damals erreichte sie im spanischen Granada eine Silbermedaille im Einzel und eine Goldmedaille im Mannschaftswettbewerb.

Nach mehreren Trainingseinheiten in Osijek beginnen am Freitag um 12.30 Uhr die Wettbewerbe der Disziplin 3 mal 20 Schuss mit Kleinkalibergewehr; zunächst mit der Qualifikation, dann mit den weiteren Runden. Um 16 Uhr soll das Finale eingeläutet werden.

Ab Oktober beginnt für Amelie Kleinmanns und ihr Team von der SSG Kevelaer dann der Ligaalltag. Dann soll der Angriff auf die Bundesliga wieder erfolgen. Diesmal erfolgreich, versteht sich.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort