Aldekerks Handball-Frauen mit Licht und Schatten

Handball : ATV-Reserve mit Licht und Schatten

Handball, Frauen Oberliga: Eintracht Duisburg – TV Aldekerk II 23:23, TV Biefang – TV Aldekerk II 29:29.

(LN) Der Doppelspieltag kann unter dem Motto laufen: Einen Punkt verloren, einen Punkt gewonnen. Bereits am Freitag stand das Nachholspiel gegen den Aufsteiger Eintracht Duisburg an. Am späten Abend macht sich die Mannschaft auf den Weg in den Duisburger Süden und die Vorgabe vom ATV-Trainer René Baude war, unbedingt zwei Punkte zu holen. Es schien auch so, als wenn die Mannschaft dies so umsetzten wollte. Nach einem ausgeglichenen Spielbeginn setzte sich die Gästemannschaft bis zur 20.Minute auf ein 7:12 ab. Doch dann kam ein Bruch in die Mannschaft und es wollte nicht mehr viel gelingen. Im Angriff gelang bis zur Pause nur noch ein Tor und die Duisburgerinnen konnten bis zur Halbzeit auf 12:13 verkürzen. Nach der Halbzeit begannen die Grün-Weißen wieder etwas druckvoller und bis zur 52. Minute war das Team wieder mit 3 Toren in Führung, ein Sieg schien greifbar. In der folgenden Auszeit der Heimmannschaft hatte der Duisburger Trainer wohl die richtigen Worte gefunden und seine Mannschaft setzte neue Kräfte frei. Es wurde ein Kampf um jeden Ball. In der vorletzten Minute hatte der ATV dann die Chance mit einem Siebenmeter den Sack zuzumachen, doch dieser wurde von der gegnerischen Torhüterin gehalten. So schaffen die Duisburgerinnen in der letzten Minute den Ausgleich zum 23:23. Mit ein bisschen mehr Cleverness wäre ein Sieg drin gewesen. Punkt verloren!

TV Aldekerk: Fritz, Stahlberg, Röskes – Samplonius (11/5), Molderings (7/2), Zey (2), Weisz (1), Laura Nebel (1), Rottwinkel (1), Lina Nebel, Tillmann, Djokovic, Tanzhaus, Davids

Am Samstag ging es direkt gegen den TV Biefang weiter. ATV-Trainer René Baude ermahnte seine Mannschaft vor Spielbeginn, dass so ein Spiel wie gegen Duisburg nicht der Anspruch sein kann. Zu Beginn war es ein ausgeglichenes Spiel und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Aber auch hier kam es im letzten Drittel der ersten Halbzeit wieder zu einem Bruch im Spiel vom ATV und die Oberhausenerinnen führten zur Pause mit 19:15. Aber auch die Halbzeitpause brachte nicht die Wende. Über ein 25:18 und ein 28:22 in der 52. Minute schien der Sieg an die Frauen aus Biefang zu gehen. Die letzte Chance für den ATV war nur eine sehr offene Abwehr und dies schmeckte der Heimmannschaft gar nicht. Nachlassende Kondition und technische Fehler spielten jetzt dem ATV in die Karten und man schaffte das kleine Wunder und erzielte kurz vor Abpfiff den Ausgleich zum 29.29. Punkt gewonnen. Mit beiden Spielen war René Baude nicht zufrieden: “Es waren einfach zu viele Ballverluste und die Mannschaft sollte sorgfältiger mit ihren Torchancen umgehen. Welch eine Moral in der Mannschaft steckt, konnte man allerdings in den letzten 10 Minuten.“

TV Aldekerk: Fritz, Stahlberg, Röskes – Samplonius (12/4), Molderings (6), Zey (6), Weisz (3/1), Lina Nebel (2), Laura Nebel, Tillmann, Djokovic, Tanzhaus, Davids