1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Handball Dritte Liga: Aldekerk richtet Blick nach unten

Handball Dritte Liga : Aldekerk richtet Blick nach unten

Handball 3. Liga Frauen: TSV Bonn rrh. – TV Aldekerk 23:21 (10:12).

Beim Vorletzten verspielten die Aldekerkerinnen eine zwischenzeitlich deutliche Führung und müssen den Blick auf die Tabelle in den kommenden Wochen nach unten richten.

Im Vorfeld war Co-Trainer Georg van Neerven schon klar gewesen, dass es am Rhein ein hartes Stück Arbeit werden würde. Tugce Cengiz fehlte wie Fabienne Huppers verletzt, Lisa Beyer und Angelina Huppers aus privaten Gründen. „Aber wir wollten allen Widrigkeiten trotzen“. Das gelang zunächst auch glänzend. Die Aldekerkerinnen kümmerte das überhaupt nicht, sie legten los wie die Feuerwehr, waren das dominierende Team und nutzen die Lücken in der Bonner Abwehr clever aus. Nach einer Viertelstunde führten sie mit 9:2, spielten einen guten Ball und hatten mit Nadja Leuf eine solide Torhüterin im Kasten.

Der Bruch kam in die Partie, als der TSV seine Deckungsformation auf eine defensivere Variante umstellte. Bonn kam besser ins Spiel und hatte zum Pausenpfiff schon den Anschluss hergestellt. Auch nach dem Wechsel war der Vorletzte in der Tabelle spielerisch voll auf der Höhe, die Führung wechselte hin und her. „Es wäre so einfach gewesen“, sagte Kowalska nach dem Schlusspfiff. „Aber die Mannschaft wollte meine Hinweise heute nicht hören.“ So folgte dem Ausgleich hier eine Führung da und umgekehrt. Zehn Minuten vor dem Ende fiel der erste Zwei-Tore-Vorsprung für die Rechtsrheinischen, der die Schlussphase einläutete. Die Abwehrreihe der Bonnerinnen blieb kompakt und der Aldekerker Rückraum schaffte es vor allem von der linken Seite nicht, diese zu überwinden. Die Grün-Weißen kämpften, doch blieb es auch bei noch zwei ausgelassenen Gegenstoßchancen bei Bemühungen.

TV Aldekerk: Leuf, Röskes – Heimes (5), Kunert (5), Rottwinkel (5/1), Rütten (3), Kühn (1), Bleckmann (1), Gilej (1), van Neerven, Weisz, Löwenthal und Kern.
Nächstes Spiel: TV Aldekerk - BV Garrel (So., 17. Februar, 16 Uhr, Vogteihalle)