Fußball: 1. FC Kleve erteilt dem GSV Geldern eine Lehrstunde

Fußball : 1. FC Kleve erteilt dem GSV Geldern eine Lehrstunde

Fußball-Testspiel: 1. FC Kleve - GSV Geldern 7:1 (4:1). Im Duell beim Landesligisten 1. FC Kleve hat Bezirksligist GSV Geldern eine Lehrstunde nach Maß erteilt bekommen. Mit 1:7 musste die Elf von Coach Peter Streutgens die Heimreise antreten. "Kleve ist super gestartet. Wir hatten eigentlich keine Chance, uns dagegenzustellen", sagte Streutgens.

Fußball-Testspiel: 1. FC Kleve - GSV Geldern 7:1 (4:1). Im Duell beim Landesligisten 1. FC Kleve hat Bezirksligist GSV Geldern eine Lehrstunde nach Maß erteilt bekommen. Mit 1:7 musste die Elf von Coach Peter Streutgens die Heimreise antreten. "Kleve ist super gestartet. Wir hatten eigentlich keine Chance, uns dagegenzustellen", sagte Streutgens.

Bereits nach 13 Minuten stand es nach Toren von Pascal Hühner (2) und Levon Kürkciyan 3:0. "Man konnte sehen, dass Kleve wirklich eine Top-Mannschaft ist. Die haben einfach und effektiv gespielt. Wir hatten zwar einige Chancen, aber nichts wirklich Gefährliches, um zum 3:3 ausgleichen zu können", berichtete der GSV-Trainer, der in der 19. Minute immerhin den Anschlusstreffer durch Deniz Gencer miterleben durfte.

Doch nur zehn Minuten später schepperte es erneut im GSV-Kasten. Hühner erzielte seinen dritten Treffer zum 4:1. "Nach der Pause hat Kleve etwas zurückgeschaltet. Wir haben versucht, das Ergebnis zu halten, ohne uns aber hinten reinzustellen", sagte Streutgens. Dennoch netzten die Klever Lukas Ehrhardt, Pierre Wetzels und Maurice Rybacki noch zum 7:1-Endstand ein. "Wir haben einfach keine Mittel gegen Kleve gefunden", resümierte der GSV-Coach.

(cad)
Mehr von RP ONLINE