1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Spielplatz in Straelen-Mitte hat neue Spielgeräte: Reckstangen.

Für junge Straelener : An Nettesheimstraße: Spielplatz im Aufschwung

Dank einer Geldspende der Adler-Apotheke in Straelen laden jetzt zwei Reckstangen zum Turnen ein. Nach dem Aufbau eines Spielschiffes, eines Matschtisches, einer Wippe und einer Boulebahn ist der Verein dem Ziel, aus einem ehemals maroden Spielplatz einen inklusiven, barrierefreien Spiel- und Mehrgenerationenplatz zu machen, ein großes Stück näher gekommen.

Die kleinen und großen Besucher des Spielplatzes Nettesheimstraße in Straelen sind begeistert. Dank einer Geldspende der Adler-Apotheke in Straelen laden jetzt zwei Reckstangen zum Turnen ein.

Zu Beginn der Corona-Zeit hatte die Apothekerin Julia Dickmann die Idee, mit Hilfe vieler Freiwilliger eine Stoffmasken-Nähaktion zu starten. Den Erlös, den der Verkauf der Stoffmasken einbrachte, spendete die Apotheke an verschiedene Straelener Vereine. Unter diesen befand sich auch der Verein „Spielplatz Nettesheimstraße – Spielen für alle“. „So eine wundervolle Überraschung. Die Reckstangen standen in unserem Maßnahmenkatalog eigentlich ganz unten auf der Liste“, erklärte die Vorsitzende Cornelia Janßen hocherfreut. Es habe noch ein Teilbetrag gefehlt, der aber durch die 500-Euro-Spende der Adler-Apotheke gedeckt wurde, was den Kauf der Reckstangen doch noch möglich machte.

Nach dem Aufbau eines Spielschiffes, eines Matschtisches, einer Wippe und einer Boulebahn ist der Verein dem Ziel, aus einem ehemals maroden Spielplatz einen inklusiven, barrierefreien Spiel- und Mehrgenerationenplatz zu machen, ein großes Stück näher gekommen. Zu Ende sind die Arbeiten am Spielplatz aber noch nicht, denn die Einrichtung weiterer Spielplatzelemente, zum Beispiel eines Kletternetzes, eines Sandaufzugs oder zweier Fernrohe am Spielschiff, sind bereits beschlossen. Auch die Kosten für diese Anschaffungen sind bereits durch das NRW-Förderprogramm „Leader“ und verschiedene Sponsoren gedeckt. Die Tischlerei Breitenfeld aus Moers hat den Auftrag, bis Ende Oktober die entsprechenden Projekte umzusetzen.