1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Spielplatz an der Nettesheimstraße in Straelen wächst.

Spielplatzinitiative in Straelen : Ein Wipptier am Spielplatz Nettesheimstraße

Der Spielplatz an der Nettesheimstraße in Straelen ist, wie alle Spielplätze, wegen der Corona-Pandemie derzeit gesperrt. Das heißt aber nicht, dass sich auf dem Gelände nichts tut. Bekanntlich will der Verein „Spielplatz Nettesheimstraße“ das Gelände zu einem barrierefreien Mehrgenerationenplatz umgestalten.

Die Ausstattung dafür ist jetzt weiter gewachsen. Cornelia Janßen und Elena Brimmers vom Vorstand des Vereins freuen sich über eine Sandspende vom Baustoffhandel Frank Renkes und über eine Federwippe für Kleinkinder.

Die Wippe ist eine Spende durch die Aktion „Stück zum Glück“, einer Aktion von Procter & Gamble mit seinen Kooperationspartnern „Aktion Mensch“ und „Rewe“. Deutschlandweit fördert diese Initiative inklusive Spielplätze im Sinne von: „Das Glück liegt oft in der Summe kleiner Dinge. Viele Menschen können gemeinsam Großes erreichen, wenn jeder einzelne ein kleines Stück beiträgt.“

Die Wippe ist laut Verein die Wippe ein Baustein bei der Gestaltung des Spielplatzes zum Ort der Begegnung für Jung und Alt, inklusiv und barrierefrei. Und auch wenn es zurzeit auf dem Spielplatz ruhig ist, so ruht die Vereinsarbeit nicht. Der Verein ist weiter auf der Suche nach Unterstützern. Inzwischen wurde das Projekt dem Verein Leistende Landschaft vorgestellt und damit dem NRW-Förderprogramm Leader Die Hoffnung ist groß, darüber weitere finanzielle Hilfe zu bekommen.