1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

SPD wertet „Route der Jahresbäume“ in Auwel-Holt auf

SPD Straelen : Insektenhotel und Blühstreifen an Route der Jahresbäume

Gemeinsam mit dem NABU wurde jetzt in Auwel-Holt an der „Route der Jahresbäume“ eine Insekten-Nistwand in ehrenamtlicher Arbeit erstellt und aufgestellt.

Seit etwa einem Jahrzehnt wächst an der Straße „Am Reitplatz“ in Auwel-Holt die „Route der Jahresbäume“, die zu einem ansehnlichen Lehrpfad geworden ist. Entstanden war der Gedanke aus einer Initiative von SPD-Ortsverein und Stadtratsfraktion unter dem Titel „Mehr Grün in die Stadt“, die vor 25 Jahren gestartet wurde. Damals wie heute ist das Ziel, dass Bürgerschaft, Schulen, Kindergärten, Vereine und andere Organisationen in der Stadt den Ball aufnehmen und auch an anderen Stellen für mehr Grün aktiv werden.

In den vergangenen zwölf Monaten hat sich an der Route Einiges getan. Christa Richarz, SPD-Mitglied im Umweltausschuss, freut sich, dass auf beiden Seiten der Jahresbaum-Allee Blühstreifen angelegt wurden. Gemeinsam mit dem NABU wurde jetzt zudem eine Insekten-Nistwand – im Volksmund „Insektenhotel“ genannt – gegen Erstattung des Materialaufwandes in ehrenamtlicher Arbeit erstellt und unter tatkräftiger Unterstützung des stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Fraktion Daniel Boysen aufgestellt. Christa Richarz: „Wir streben eine weitere ökologische Aufwertung des Bereichs an und wollen damit auch ein Vorzeigeobjekt schaffen, das an einer viel befahrenen, grenzüberschreitenden Fahrradroute liegt“. Sie bedankt sich ausdrücklich bei der Stadt Straelen für die Zusammenarbeit und bei Fraktionskollegen für ihre Spenden. Die Bäume sowohl am Reitplatz als auch die an der Wankumer Straße stehen auf städtischen Flächen. Mit der Pflanzung gehen sie in städtisches Eigentum über und seien damit auch ein Geschenk an die Bürgerschaft. Die mehrjährigen Blühstreifen entstanden im „Leader-Programm“ als Projekt „Artenreiche Säume“.