Kommunalpolitik: SPD stimmt sich auf Europawahl ein

Kommunalpolitik : SPD stimmt sich auf Europawahl ein

Bundestagsabgeordnete Barbara Hendricks war beim Ortsverein Geldern zu Gast.

Die Mitgliederversammlung der Gelderner SPD in den Räumlichkeiten des Freizeitcenter Janssens stand zu Beginn im Zeichen der im Mai anstehenden Europawahl. Die beiden Co-Vorsitzenden, Vera van de Loo und Lars Aengenvoort, schworen die Genossinnen und Genossen auf den kommenden Wahlkampf ein: „Wir glauben, dass wir ein gutes Programm haben und die Menschen damit erreichen können“, so Aengenvoort.

Ihre Eröffnung nutzte die „Doppelspitze“ allerdings auch, um das vergangene Jahr aus Sicht des Vorstands Revue passieren zu lassen. „Wir hatten einige interessante Veranstaltungen in 2018 und dies wollen wir auch 2019 fortsetzen“, so Vera van de Loo. Die gut besuchte Bürgerversammlung in Veert bezüglich des neuen Feuerwehrhauses sei ein erster Schritt gewesen.

Im zweiten Teil des Abends beantwortete die Bundestagsabgeordnete und ehemalige Umweltministerin, Barbara Hendricks, die vielfältigen Fragen der anwesenden SPD-Mitglieder. Diese reichten von E-Mobilität über den Netzausbau bis hin zur zunehmenden Ungleichheit im Land. Die SPD müsse ihr soziales Profil schärfen, so der Konsens im Saal. Hendricks ergänzte aber auch, dass das Erreichte besser bei den Menschen ankommen muss und verwies unter anderem auf das Starke-Familien-Gesetz. Dieses soll vor allem Familien und Alleinerziehende mit kleinen Einkommen unterstützen, wird aber nur von 35 Prozent der Berechtigten in Anspruch genommen. „Hier müssen wir den Menschen ihr Recht deutlich machen und sie unterstützen“, so Hendricks.

Mehr von RP ONLINE