1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Sommeraktion der SPD Straelen am 21. August

Aktion in der Blumenstadt : SPD beleuchtet Probleme in Straelens Innenstadt

Bei einer Aktion am 21. August will die Partei mit Bürgern ins Gespräch kommen. Zuvor ist ein Rundgang geplant. Themen sind unter anderem der Marktplatz und die Wälle.

Die Innenstadt steht im Fokus bei der Sommeraktion der Straelener SPD. Sie beginnt am Samstag, 21. August, um 10 Uhr. Es gibt gleich drei Themenschwerpunkte, die auch schon in der Öffentlichkeit diskutiert werden. Es geht um die Verkehrssituation, um den „behutsamen Umbau“ des Marktplatzes und um die Planungen zu mehr Grünflächen in der Straelener Innenstadt. „Wir wollen mit Straelenern und mit Besuchern ins Gespräch kommen“, sagt SPD-Vorsitzender Joachim Meyer. Die SPD-Vertreter seien bereits oft auf die Erneuerung des Marktplatzes angesprochen worden. Anhand einer Broschüre der Stadt, die den bisherigen Beteiligungsprozess der Bürgerschaft und den Stand der Beratungen in den Ratsgremien aufzeigt, will die SPD informieren und Meinungen erfragen.

Nach dem Umbau der Wälle und der Begrenzung der Geschwindigkeit auf 20 km/h kommt auch der Verkehr in der Innenstadt vermehrt in den Fokus. Die SPD will sich die Durchfahrt durch die Stadt über Klosterstraße und Kuhstraße ansehen. Meyer: „Es darf nicht sein, dass hier eine schnelle Abkürzung gesucht wird, um die Schleichfahrt über West- und Südwall zur Rathausstraße zu vermeiden.“

  • Kulturring-Geschäftsführer Norbert Kamphuis. ⇥Foto: Klatt
    Norbert Kamphuis : Straelener Kulturbummel steht
  • Christian Steinacker (SPD) startet seine Tour
    Bundestagswahl : Parteien starten in den Straßenwahlkampf
  • SPD-Vorsitzende Maxi Leuchters stellt auf dem
    Politik in Krefeld : SPD fordert Beteiligungsagentur

Schnelle Radfahrer auf der abschüssigen Fußgängerzone der Venloer Straße seien immer wieder genannt worden, die dann an der Kreuzrinne auf den Durchfahrtverkehr treffen. Im Vorfeld sei auch bemängelt worden, dass die Parksituation nur wenig Platz lasse für die Gleichzeitigkeit von Fußgängern, Fahrrädern und Kraftfahrzeugen.„Wer aus einem Geschäft tritt, der gerät sofort in den Verkehr“ sei bereits genannt worden. Gerade auf Kinder müsse man aufpassen, die zu leicht aus dem Geschäft rennen könnten.

Diese und andere die Innenstadt betreffende Themen aus der Bürgerschaft will die SPD aufgreifen. Meyer: „Wir sind gespannt, welche Vorschläge auf uns zukommen. Jeder Interessent ist herzlich willkommen“. Treffpunkt ist am Samstag, 21. August, um 10 Uhr beim Bäcker von Lüllingen an der Klosterstraße. Hier gibt es den Kundenverkehr, Parkplatzzufahrten in verschiedene Richtungen und sicher Einiges zu beobachten. Ab etwa 11.30 Uhr folgt ein Rundgang durch die Innenstadt. Das Fazit der Veranstaltung soll dann bei einem abschließenden Gespräch im Café Krone gezogen werden. Mit von der Partie ist auch der Kreis Klever SPD-Bundestagskandidat Bodo Wißen.