1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Kommentar zur Parksituation auf der Hartstraße in Geldern: Schwerer Weg für die Hartstraße

Kommentar zur Parksituation auf der Hartstraße in Geldern : Schwerer Weg für die Hartstraße

Mut hat er. Bürgermeister Sven Kaiser traute sich, die Hartstraße vom unsäglichen Schilderwald zu befreien. Kein Mensch wusste, wann er wo wie lange parken darf. Profitiert hatte nur die Stadtkämmerei, die sich über reichlich Knöllchen freuen durfte.

Das ist nun erst mal vorbei. Der Weg zu einer dauerhaften Lösung scheint aber lang und steinig. Das Hauptproblem: Die Hartstraße spricht nicht mit einer Stimme, jeder will was völlig anderes. Das wird die Kompromisssuche sehr schwer machen. Am besten lädt man alle Beteiligten in einen Raum ein, schließt ab und öffnet erst wieder, wenn weißer Rauch signalisiert, dass sich die Betroffenen geeinigt haben.