Geldern: Schloss Walbeck wird Reiterhof für Kinder

Geldern: Schloss Walbeck wird Reiterhof für Kinder

Die Zukunft von Schloss Walbeck scheint sich zu konkretisieren. Nachdem Investor Reinhard Fleurkens vor wenigen Wochen den Kauf des historischen Gemäuers bestätigt hatte, scheint nun bereits ein erster Pächter gefunden zu sein: ein gemeinnütziger Verein, der Reiterferien für Kinder und Jugendliche anbietet.

Zumindest gibt es bereits eine Seite "Pony-Schloss Walbeck" im Internet, die mit den mehr als "30 Einzel- und Mehrbettzimmern mit Bad- und WC-Einheiten" wirbt, ebenso wie mit dem Park, der genug Platz biete, um "Fußball, Basketball oder Volleyball" zu spielen. Das Angebot richtet sich demnach an "Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis 18 Jahren", die in den Ferien oder an den Wochenenden dort ihre Zeit verbringen wollen.

Die Betreiber möchten aber, sozusagen, die Pferde noch nicht scheu machen. "Wir sind noch in den Planungen", betont Jörg Hellwig, der derzeit mit seinem Team noch an dem Konzept für das "Pony-Schloss" arbeitet. "Das Schloss soll so weitergeführt werden, wie es schon in der Vergangenheit genutzt wurde, mit Angeboten zum Beispiel für Jugendgruppen", berichtet Hellwig. Als Ziel für den offiziellen Start hat er die Sommerferien anvisiert. Derzeit ist der Verein im Ruhrgebiet aktiv, hat jedoch kein festes Domizil. Beim Gedanken an Schloss Walbeck gerät er schon fast ins Schwärmen: "So ein Schloss, das war für viele unserer Mitglieder schon immer ein Traum", sagt er.

  • Walbeck : Walbeck: Bildungszentrum wird geschlossen

Über die Pläne freut sich auch Bürgermeister Ulrich Janssen, der gestern über das soziale Netzwerk Facebook auf das neue Angebot hinwies. "Das ist sicherlich ein schönes Angebot, nicht nur für Walbeck, sondern für ganz Geldern", ist sich Janssen sicher der hofft, dass alles in trockene Tücher kommt.

Erst vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass das Schloss einen neuen Besitzer hat. Zuvor gehörte es dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland (CJD), das aber Ende des vergangenen Jahres den Seminarbetrieb dort eingestellt hatte. Am Wochenende diente das Schloss als Kulisse für die Feier der Walbecker Spargelbauern zur Eintragung als Markenzeichen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE