Geldern: Rosenweg: Parkraum statt Bäume

Geldern: Rosenweg: Parkraum statt Bäume

Am Rosenweg werden nur noch vier neue Bäume gepflanzt statt - wie es von der Stadtverwaltung zunächst geplant war -acht. 29 Anwohner in dem Bereich hatten um diese Entscheidung gebeten. Nicht, weil sie auf Bäume im Straßenraum keinen Wert legten - das betonten sie in einem Schreiben an Politik und Stadtverwaltung. Hintergrund ihres Vorstoßes ist vielmehr die drängende Parkplatznot am Rosenweg.

Ursprünglich hatten entlang der Straße sogar einmal zehn Bäume gestanden, die aber wegen einer Pilzerkrankung nach und nach allesamt gefällt wurden. Dass dadurch mehr Platz da war, um Autos abzustellen, habe "zu einer Entspannung der dramatischen Parksituation auf unserer Straße" geführt, legen die Anwohner in ihrem Schreiben dar. Auch die Straßen in der Umgebung, auf die die Nachbarn vom Rosenweg früher zwangsläufig ausweichen mussten, seien dadurch weniger zugeparkt gewesen.

Sowohl die Stadtverwaltung als auch der Bau- und Planungsausschuss des Stadtrates schlossen sich der Argumentation der Bürger jetzt an. Der Rosenweg sei wirklich relativ kurz, lautete die Begründung: Vier Bäume anstelle von acht sollten für den Bereich daher durchaus ausreichend sein, so die Meinung der Politiker.

(szf)