1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Ritterfest auf Schloss Walbeck

Gaukler, Händler, Handwerker : Ritterfest auf Schloss Walbeck

Samstag und Sonntag geht es ins Mittelalter. Es gibt ein buntes Kinderprogramm und Reiter-Spektakel.

Am Wochenende versetzt Schloss Walbeck seine Besucher ins Hochmittelalter. Am Samstag und Sonntag, 21. und 22. Juli, beherbergt das Schloss zahlreiche Ritterlager, edle Damen, Handwerker, Händler, Künstler und Gaukler. Geöffnet ist Samstag von 11 bis 22 Uhr und Sonntag von 11 bis 19 Uhr.

Unter anderem gibt es eine Reitercrew rund um Andreas Wolter, Peter Luckau und viele andere Akteure zu erleben: erfahrene Reiter und Schauspieler, die versiert und mit Freude an der Sache eine „mittelalterliche Reitergruppe“ verkörpern. Mit den Worten: „Der Markt ist eröffnet, Spielleut’ spielt auf“, startet ein Herold traditionell das Treiben auf vielen mittelalterlichen Märkten. Händler aus allen Teilen des mittelalterlichen Europas wollen auf Schloss Walbeck ihre Waren feilbieten. Filzwaren und Tuche von der Seidenstraße, Bernstein von der Ostsee, Lederwaren aus Spanien und Portugal, heimische Holzwaren und Imkerprodukte sind Beispiele für die Vielfalt. Musikanten heischen um die Gunst des Volkes, und Gaukler narren durch Wortwitz und verzaubern mit Kunststücken.

Eigens für die kleinen Leute gibt es im schattigen Wäldchen das Kinderritterdorf. Mit Märchen für die Kleinen, einem Kinderschmied, einem handbetriebenen Kinderkarussell, Kinderschminken, Schatzsuche und vielem mehr. Als besonderes Abenteuer erwartet die Kinder die große Schlacht der Kinder gegen die Ritter.

Der Eintritt kostet für Erwachsene neun Euro, für Kinder bis 14 Jahre vier Euro, eine Familienkarte für zwei Erwachsene, drei Kinder, kostet 22 Euro.

(RP)