Neues Gastronomie-Angebot in Geldern Café Extrablatt öffnet in Geldern Ende 2024

Geldern · Der Mietvertrag ist unterzeichnet. Nun wird das Gebäude energetisch saniert und der Anbau am Markt wird abgerissen. Die Arbeiten für den eigentlichen Umbau zum Café-Restaurant beginnen dann im neuen Jahr.

So könnte das Café Extrablatt in Geldern aussehen. Der Entwurf stammt vom Architekturbüro Dams, die Visualisierung machte HHVision.

So könnte das Café Extrablatt in Geldern aussehen. Der Entwurf stammt vom Architekturbüro Dams, die Visualisierung machte HHVision.

Foto: HHVision

Die Zweifel waren zuletzt immer größer geworden. Nachdem unsere Redaktion im November 2022 mit der Überschrift „Café Extrablatt soll nach Geldern kommen“ über die konkreten Pläne, im Gebäudekomplex an der Ecke Markt/Heilig-Geist-Gasse/Glockengasse das Bistro-Restaurant anzusiedeln berichtet hatte, passierte den Geldernern dort zu wenig. Die Ladenlokale standen leer, nach ersten Arbeiten tat sich nichts mehr. Doch jetzt ist es auch offiziell besiegelt. Am Freitag wurde der Mietvertrag unterschrieben. Franz-Samuel Wefers, Geschäftsführer der Extrablatt-Family und Sohn von Christoph Wefers, der 1988 mit seinem Bruder Richard das erste Café Extrablatt in Emsdetten gegründet hatte, unterzeichnete die Vereinbarung für die neue Café Extrablatt Geldern GmbH. Vermieter ist die GWS Wohnungsgenossenschaft Geldern eG, vertreten durch die Geschäftsführer Paul Düllings, Sven Kaiser und Tim van Hees-Clanzett.