Reihe "Serenade" in Geldern wird am 2. November fortgesetzt.

Kammermusik : Klavier-Duo gastiert in Gelderns Tonhalle

Amalia Stefania Lina und Mark Kantorovic spielen Werke von Beethoven, Moszkowski, Grieg und Fauré.

In der Reihe „Serenade“ der Kreismusikschule gastiert ein Klavier-Duo in der Tonhalle Geldern. Am Samstag, 2. November, ab 18 Uhr spielen Amalia Stefania Lina und Mark Kantorovic Werke zu vier Händen von Beethoven, Moszkowski, Grieg und Fauré.

Amalia Stefania Lina aus Lugoj (Rumänien) studierte von 2009 bis 2017 beim Konzertpianisten der Staatsphilharmonie Arad und von 2015 bis 2016 an der Musik- und Kunst-Privatuniversität der Stadt Wien. Seit 2017 ist sie Masterstudentin an der Folkwang-Universität der Künste Essen. Weitere künstlerische Inspiration erhielt sie in Meisterkursen mit namhaften Pianisten. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, unter anderem Gewinnerin des 1. Preises und Spezialjurypreises beim Internationalen Instrumentalwettbewerb „Sofia Cosma“ in Arad, Rumänien. Sie nimmt an verschiedenen Musikfestivals teil und ist als Solistin mit Orchestern aufgetreten. Zudem ist sie als Kammermusikerin unter anderem in einem Klaviertrio und in einem Klavierduo aktiv.

Mark Kantorovic, geboren in Kaunas (Litauen), studierte von 2005 bis 2012 als Jungstudent an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Seit 2012 studiert er an der Folkwang-Universität der Künste in Essen. Er ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, darunter der 1. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb „Nikolaȉ Rubinstein“ in Paris und der „Grand Prix“ beim Internationalen Klavierwettbewerb „Musica della Val Tidone“ in Pianello, Italien. 2016 ist Kantorovic für drei Klavier-Recitals nach China eingeladen worden. Auftritte führten ihn in die Kölner Philharmonie, die Tonhalle Düsseldorf, die Philharmonie Essen, die Laeiszhalle Hamburg, ins Beethoven-Haus Bonn, in den Ernest Ansermet Saal Genf und ins Guangzhou Opera House China.

Der Eintritt zum Konzert in Geldern ist frei.

Mehr von RP ONLINE